25 Propaganda-Phrasen von Staatsgläubigen und wie man sie widerlegt

Quelle: http://lupocattivoblog.com/2015/03/19/25-propaganda-phrasen-von-staatsglaubigen-und-wie-man-sie-widerlegt/

Propaganda

Posted by Maria Lourdes – 19/03/2015

In Gesprächen über den Staat gibt es eine Reihe von Aussagen, von der die eine oder andere in fast jeder Diskussion Anwendung findet. Dies soll keine ermüdende Auflistung dieser Aussagen sein, aber sie führt doch fünfundzwanzig der beliebtesten Aussagen auf, die von Staatsgläubigen gerne für ihre Argumentation benutzt werden.

Da Propaganda die Tendenz zur Wiederholung hat, unterliegen einige dieser Aussagen den selben logischen Trugschlüssen und werden entsprechend ähnliche Widerlegungen haben. Folglich sind die Aussagen in einer Art geordnet, in der frühere Widerlegungen auch für einige spätere Aussagen gelten.

25 Propaganda-Phrasen von Staatsgläubigen und wie man sie widerlegt – Quelle: Ein Beitrag von Matthew Reece bei reece.liberty.me, übersetzt vom Nachtwächter-Blog – hier zum Original-Beitrag

1. ”Unsere Regierung”

”Unsere” ist die besitzanzeigende Form von ”Wir”. Diese Aussage setzt voraus, dass ein Kollektiv existiert und im Besitz der Regierung ist, was dann ein weiteres Kollektiv wäre. Zu existieren bedeutet, eine konkrete, spezielle Form in der physischen Realität zu haben. Zu behaupten, dass abstrakte Objekte existieren, bringt die Frage mit sich, wo sie existieren; worauf es keine Antwort gibt, denn es gibt keine empirisch beobachtbare Entität.

Zu sagen, dass Kollektive existieren, erfordert die Frage, welche physische Form sie annehmen, da ja alle verfügbaren physischen Formen von den Personen besetzt sind, von denen gesagt wird, dass sie das Kollektiv ausmachen. Folglich gibt es kein ”Uns”; es gibt nur dich, mich und jede andere Person. Aus dem gleichen Grund existiert auch die Regierung nicht; jede Person, jedes Gebäude, jede Waffe, etc. existiert. Entsprechend ist die Aussage ”unsere Regierung” bedeutungslos.

Dazu kommt, dass etwas zu besitzen auch bedeutet, dass man das Recht auf exklusive Kontrolle darüber hat. Wesentlicher Bestandteil dieses Rechts ist das Recht, etwas was man physisch besitzt, auch zu zerstören. Da Regierungen uns dazu zwingen jene Bürger aufzuhalten, die versuchen den Staat physisch zu zerstören, sind die Bürger de facto nicht Besitzer einer Regierung.

2. ”Wir sind die Regierung”

Diese Aussage verwechselt die Gesellschaft mit der Regierung, was ein ernstzunehmender Fehler ist. Genau wie die Verwechslung eines gesamten menschlichen Körpers mit einem in diesem Körper wucherndem bösartigen Tumor.

3. ”Der Gesellschaftsvertrag”

Ein rechtskräftiger Vertrag bedarf des ehrlichen Angebots und der freiwilligen Zustimmung, ohne Zwang oder Betrug. Der Gesellschaftsvertrag wird diesem Standard nicht gerecht, denn der Staat wird gegen jeden Gewalt einsetzen, der sich nicht freiwillig dem Gesellschaftsvertrag unterwirft. Der Staat löst sich auch nicht automatisch auf, wenn er seine Verpflichtungen aus dem Gesellschaftsvertrag nicht aufrecht erhält, also ist das Angebot unehrlich, sofern es überhaupt stattfindet. Also kann der Gesellschaftsvertrag auch nicht als rechtskräftiger Vertrag angesehen werden.

4. ”Unser Führer”

In Sachen Staat reden wir nicht einfach von irgendeinem Führer, sondern von einem Regenten. Niemand besitzt den Regenten und der Regent gibt fälschlicherweise vor, jene zu besitzen die er regiert, genau wie der Regent vorgibt, die exklusive Kontrolle über die Regierten zu haben, obwohl er keine logisch vertretbare Basis dafür hat. Also ist der Führer nicht ”unserer”.

5. ”Der Führer der freien Welt”

”Die freie Welt” existiert nicht; jede Person als Individuum existiert. Nochmal, wir sprechen hier von Regenten, nicht von Führern. Freie Menschen haben keine Führer, sie regieren sich selbst.

6. ”Du musst unsere Führer nicht mögen, aber Du solltest sie respektieren”

Respekt muss man sich verdienen. Gewalt gegen Menschen zu befehlen, um sie zu kontrollieren, ist kein tugendhaftes Verhalten, also ist es keines Respekts würdig.

7. ”Du musst den Präsidenten nicht mögen, aber Du solltest das Amt des Präsidenten respektieren”

Das Amt des Präsidenten, wie jeder Teil irgendeiner Regierung, ist eine gewalttätige, kriminelle Institution. Gewalttätige Kriminalität ist des Respekts unwürdig.

8. ”Unser Militär”

Wenn das Militär ”unseres” ist, dann sollten ”wir” in der Lage sein, die exklusive Kontrolle über es auszuüben. Aber ”wir” kommandieren weder das Militär, noch haben wir die Freiheit, es abzuschaffen. Demnach ist es nicht ”unseres”; es ist ein Werkzeug der herrschenden Klassen, um es für die Bürger sehr schwierig zu machen, die Regierung gewaltsam zu stürzen.

Und es bildet die letzte Verteidigungslinie für den Staat in Form des Kriegsrechts, sollten die Bürger Erfolg damit haben, die Regierung mit Gewalt abzusetzen und stellen eine Abschreckung für andere Herrscher in anderen Teilen der Welt dar, die danach trachten könnten, den Staat zu übernehmen und die Steuer-Basis für sich selbst zu beanspruchen.

9. ”Wir müssen die Welt sicher machen, für die Demokratie”

Demokratie ist zwei Wölfe und ein Schaf, die darüber abstimmen, wer gefressen wird. Diese Art Verhalten sollte nicht zugesichert werden, es sollte gefährlich für die Wölfe sein, den Schafen Widerstand zu leisten. Manche mögen sagen, dass es das ist, was eine konstitutionelle Republik ausmacht, aber das ist falsch.

Eine konstitutionelle Republik ist drei Wölfe und ein Schaf, die über den Abgeordneten unter ihnen abstimmen, der bestimmen soll, wer gefressen wird. Zu behaupten, dass die Einrichtung einer konstitutionellen Republik den negativen Aspekten der Demokratie entgegenwirkt, wäre das selbe wie zu behaupten, dass man einen Kuchen mit zwei Lagen Schokolade auf magische Weise in etwas verwandeln kann, was keine Schokolade enthält.

10. ”Du musst nicht mögen, was die Polizei/das Militär tut, aber Du solltest sie unterstützen”

Nochmal, Respekt muss man sich verdienen. Genau so, wie das Befehlen der Gewaltanwendung gegen das Volk, mit dem Ziel es zu kontrollieren, keinen Respekt verdient, ist auch das Ausführen derartiger Befehle nicht tugendhaft. Entsprechend verdient es keinen Respekt.

11. ”Die Heimat/Unsere Nation”

Da ausschließlich Personen zu Handlungen fähig sind, können auch nur Personen rechtmäßig etwas besitzen. Es gibt kein öffentliches Eigentum; es gibt nur privates Eigentum und Eigentum, welches gestohlen wurde, oder auf das auf andere Art durch Agenten des Staats zugegriffen wurde. Entsprechend gibt es keine Heimat, oder Nation, denn so etwas bedarf eines gemeinsamen Besitzes.

12. ”Nationale Verteidigung/Sicherheit”

Etwas wie nationale Sicherheit gibt es nicht, außer die Sicherheit jeder einzelnen Person, denn es gibt keine Nation abseits jeder einzelnen Person.

13. ”Das ist das Gesetz”

In einer staatsgläubigen Gesellschaft sind Gesetze eine Ansammlung von Meinungen, niedergeschrieben von Soziopathen die es geschafft haben, entweder einen Popularitäts-Wettbewerb zu gewinnen, oder ihre Mitbewerber zu ermorden und dann mit vorgehaltener Waffe von kostümierten Schlägern dazu gezwungen wurden.

Die Implikation der Aussage ”das ist das Gesetz” ist, dass der Stand der Dinge sowohl notwendig als auch angemessen ist, anstatt grundsätzlich unlogisch und unmoralisch. Auch wird dadurch vermittelt, dass das Gesetz irgendwie sakrosankt und unveränderlich ist, was eindeutig falsch ist, weil die vorgenannten Soziopathen regelmäßig die Gesetze ändern und routinemäßig selbst die Gesetze missachten, die sie für alle anderen beschließen.

14. ”Zu wählen, ist Deine Stimme in der Regierung”

Diese Aussage geht davon aus, dass es keinen Wahlbetrug gibt, dass Wahlzettel korrekt gezählt werden, dass Wahlergebnisse nicht von Gerichten abgeändert werden können und dass Politiker das machen, was die Wähler von ihnen erwarten. Jede dieser Annahmen hat bestenfalls eine unerfüllte Last der Beweisführung und hat sich schlimmstenfalls bei etlichen Gelegenheiten als falsch erwiesen.

15. ”Wählen ist erste Bürgerpflicht”

Eine rechtmäßige Pflicht kann nur durch einen rechtmäßigen Vertrag zustande kommen. Es gibt keinen Vertrag, der eine derartige Pflicht erschaffen könnte. Dazu kommt, dass es keine rechtmäßige Verpflichtung zur Ausführung einer unmoralischen Handlung geben kann. Wählen ist unmoralisch, da es dazu beiträgt, dass gewalttätige Regenten auf friedliebende Menschen losgelassen werden und Institutionen den Anschein von Legitimität gibt, die sie nicht verdienen.

16. ”Wenn Du nicht wählst, hast Du auch kein Recht Dich zu beschweren”

Das ist vollkommen falsch. Menschen, die nicht wählen, sind die einzigen, die ein Recht zur Beschwerde haben. Jene, die für Menschen votieren die dann Wahlen gewinnen, heißen Politiker und ihre Lakaien gut, die im Namen des Gesetzes Handlungen begehen, für die Sie oder ich bestraft werden würden, wenn wir sie begehen würden.

Jene, die jene Menschen wählen, die die Wahlen verlieren, mögen nicht nicht im gleichen Umfang stellvertretend verantwortlich für die Verbrechen der Staatsagenten sein, aber die Teilnahme am System hilft bei der Erschaffung einer scheinbaren Rechtmäßigkeit für etwas, was grundsätzlich gesetzwidrig ist.

17. ”Das Gemeinwohl / Das Wohl der Gesellschaft”

Gesellschaft, oder ”die Öffentlichkeit”, existiert nicht. Jede einzelne Person existiert. Als solches gibt es also kein Gemeinwohl, oder das Wohl der Gesellschaft. Es gibt nur das, was gut für den Einzelnen ist.

18. ”Für die Kinder”

Jene die die Staatsgewalt ausüben, unterwerfen Kinder einer aufgezwungenen Indoktrination, die sie mit kaum verwertbaren Fertigkeiten zurücklässt und die Fähigkeit der Eltern einschränkt, als geeignete Beschützer zu fungieren. Sie scheren sich um die Kinder zu keinem anderen Zweck, als sie als Mittel für die Aufgabe von mehr Freiheit zu benutzen und sie als Staatseigentum anzusehen.

19. ”Regierung ist notwendig”

Dies ist eine Behauptung, die des Beweises schuldig ist. Als solche steht diese Behauptung ohne Logik oder Nachweis einfach nur im Raum und darf daher auch ohne Logik oder Nachweis zurückgewiesen werden.

20. ”Anarchie ist Chaos”

Das Word ”Anarchie” kommt vom griechischen ”αναρχος” und bedeutet: ”ohne Herrscher”, oder genauer gesagt: ”ohne, dass jemand die Führung übernimmt”. Es ist nicht gleichbedeutend mit der Abwesenheit von Ordnung, Regeln, oder Struktur. Der Staat ist dagegen Chaos plus Organisation.

21. ”Steuern sind der Preis für eine zivilisierte Gesellschaft”

Das ist genau falsch. Steuern sind der Preis für das Versagen eine zivilisierte Gesellschaft, basierend auf freiwilligen Lösungen, zu erschaffen und die Höhe der Besteuerung entspricht dabei dem Umfang des Versagens.

22. ”Steuern zahlen ist Bürgerpflicht”

Besteuerung ist unmoralisch, da es gegen das Nicht-Aggressions-Prinzip, die privaten Grundbesitzrechte und die Freiheit der Gesellschaft verstößt. Es kann keine legitime Pflicht geben, sich der Unsittlichkeit zu fügen.

23. ”Wir schulden es uns selbst”

Das würde uns gleichzeitig zum Gläubiger und Schuldner machen. Dies ist ein Widerspruch, also ist es falsch.

24. ”Wir werden sie zur Rechenschaft ziehen”

Dies steht im Widerspruch zur Natur des Staates. Der Staatsapparat erlaubt einigen Menschen Dinge zu tun, die normalerweise für jeden von uns verboten sind. Folglich ist es deren Ziel, der Verantwortung für das Verüben von Verbrechen aus dem Weg zu gehen. Die Meidung der Verantwortung ist das Gegenteil von zur Rechenschaft ziehen.

25. ”Wer soll die Straßen bauen?”

Wenn wir die Sklaven befreien, wer wird dann die Baumwolle pflücken? Es ist egal. Was wichtig ist, ist dass Sklaverei moralisch nicht gutzuheißen ist. Genauso ist es mit Regierungen und der Frage, wer in deren Abwesenheit die Dienstleistungen erbringt.

Darüber hinaus ist es auch gar nicht nötig, die richtige Antwort auf eine Frage zu kennen um zu wissen, dass eine bestimmte Antwort falsch ist. Und wer wird die Todeslager bauen? Der Staat erbringt auch nicht zu tolerierende Fehlleistungen, die mit fast absoluter Sicherheit bei seiner Abwesenheit nicht vorkommen würden.

Quelle: Nachtwächter – Übersetzung – LQ-ServicesEs muss nicht immer ein teures, zertifiziertes Übersetzungsbüro sein. Von kleinen Aufgaben, wie die Übersetzung von Schriftstücken, über umfangreiche Web-Artikel, ganze Internetseiten, bis hin zu Video-Clips auf Youtube…kontaktieren Sie mich, wir werden eine Lösung finden…hier weiter

Linkverweise:

Lass Dich nicht vereinnahmen – Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihnen wahre innere Freiheit fehlt und die Ansprüche Ihrer Mitmenschen Sie erdrücken? Fällt es Ihnen schwer, einfach mal ‘Nein’ zu sagen, egal wie andere darüber denken? Die Angst vor Ablehnung ist tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und Menschen in Ihrer Umgebung nutzen Ihre innere Prägung dazu aus, Ihnen ihren Willen oder ihre Meinung aufzudrängen, obwohl Sie das gar nicht wollen. hier weiter

Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch! Dieses Buch ist ein Kraftpaket und macht unbeschreiblich viel Mut, sich selbst nicht aufzugeben, sondern solche »Krisen« als Chancen zu sehen, den Sinn dahinter zu verstehen, das Leben neu in die Hand zu nehmen und nochmals neu durchzustarten. hier weiter

Die Bestie zähmen – Wussten Sie zum Beispiel, dass man Steuerboykott betreiben kann, ohne wegen Steuerhinterziehung hinter Gittern zu landen? Oder dass gewaltfreier Widerstand durch die Menschenrechtsgarantien des Grundgesetzes abgesichert ist? hier weiter

Hände weg von diesem Buch – nach der Lektüre dieses Buches wird es nicht leicht für Sie sein, so weiterzuleben wie bisher. Sollten Sie ein Mensch sein, den Geheimnisse nicht interessieren, der sich um Erfolg, Gesundheit, inneren und äußeren Reichtum keine Gedanken macht, dann ist es besser, wenn Sie Ihre Finger von diesem Buch lassen. Sollten Sie jedoch immer schon gefühlt haben, dass mit dieser Welt etwas nicht stimmt und sollten Sie jemand sein, der es vom Leben noch einmal wissen will, dann ist das Ihr Buch! hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Der globale Polizeistaat – Der »Kampf gegen den Terror« führt Polizei, Militär und Geheimdienste immer öfter ins rechtliche Niemandsland. Westliche Regierungen arbeiten am Modell eines globalen Weltpolizeistaates, in dem die Bürgerrechte bei Bedarf eingeschränkt werden können. Gedanken und Pläne sogenannter »Risikobürger« sollen schon frühzeitig erkannt werden. Für solche »Risikobürger« werden bereits Internierungslager eingerichtet. Bereits heute können US-Computer über jeden Bürger der Welt 1,6 Millionen Datensätze speichern… Wissen Sie, ob Sie nicht vielleicht auch schon ein »Risikobürger« sind? hier weiter

Wie unsere Gesellschaft verblödet – Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten? hier weiter

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

Total beschränkt – Rauchverbot, Staubsaugerverbot, Glühbirnenverbot und Kinderwagenverbot für Sportplatzjogger – immer mehr Gesetze beschränken uns im Alltag. Politiker und Bürokraten halten uns für Trottelbürger, die man vor sich selbst schützen muss. Warum bleibt in der Nanny-Republik Deutschland der gesunde Menschenverstand auf der Strecke bleibt? Und warum sollten wir uns die ständige Bevormundung nicht länger gefallen lassen? hier weiter

Blind und blöd? Zur geistigen Befindlichkeit der „Gutmenschen“ und Bundestrottel – Wir müssen schonungslos den geistigen Ist-Zustand der Deutschen beleuchten und die Gründe aufdecken, wie es zu diesem Zustand kam, um sodann Antworten zu geben. Beginnen wir mit den Gründen: hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter

Weißt du, was eine Wirklichkeit ist? Weißt du, was deine Wirklichkeit ist? Ist das, was du gerade erlebst, denkst und fühlst die Wirklichkeit oder ist nur alles Teil eines Programms, das sich Matrix nennt und das uns die Wirklichkeit nur vorgaukelt? Meinst du, es ist Zufall, dass du jetzt diese Zeilen liest? hier weiter

Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben – und mehr fühlen, wissen oder erleben als andere? Ist in Wirklichkeit alles ganz anders? hier weiter

Advertisements