Techniken

Projekte für eletromagnetische Mind Control


Project: STYX (der heisse Fluss der griechischen Unterwelt)
Verantwortlich: US – Army (Verbrennungen dritten Grades an Personen in Fort Know in Kentucky) und die Fa. General Electric (Mikrowellen – Waffen: Projekt Komet)
Beginn: seit 1957 Entwicklung der Skalarwaffen (EMP – Griller Irakkrieg)
Zweck: Schädigung körperlicher Funktionen: Gehirn, Augen, Sexualorgane verstümmeln
Mittel:

  • Radio – und Mikrowellen (elektromagnetische Strahlung)

Project ORION ( Bezug zur bösen ägyptischen Götterwelt )
Verantwortlich: USAF
Beginn: 1958
Zweck: Beeinflussung des Verhaltens von „sicherheitsrelevanten“ Personen (Störfaktoren ausschalten)
Mittel:

  • VLF -,
  • HF -,
  • ELF – und
  • UHF – Wellen

Project MK DELTA
Verantwortlich: CIA
Beginn: 1960, durchgeführt in „sicheren Häusern“ der CIA und in von Amerika besetzten Kriegsgebieten
Zweck: Beeinflussung von Verhalten und Einstellungen größerer Bevölkerungstruppen
Mittel:

  • VLF -,
  • HF -,
  • ELF – und
  • UHF – Wellen

Project PANDORA

(der Name leitet sích von der fatalen Öffnung der Büchse der griechischen Pandora ab)
Verantwortlich: CIA
Beginn: 1963 -1966
Zweck: Wirkung von Mikrowellen auf das Nerven – und Immunsystem

Mittel:  ELF – Wellen (niederfrequente Skalarwellen)

Psychochirurgisches Zentrum (70 – er Jahre) Ort: kalifornischer Militärstützpunkt

Operation Auferstehung („Resurrection“)

Betreiber: Labor des Nationalen Instituts für Geistige Gesundheit
Zeit: 1965 / 66

Zweck :

  • Wiederbelebung durch Radiofrequenzen,
  • Verhaltenskontrolle

Mittel: Radiotelemetrie -Techniken (Energie der Radiofrequenzen als Strahl in die Gehirne), Naturdrogen – Sammlung an Affen getestet (Wahnsinn)

Dr. Brian und Dr. Herrmann (CIA – Mitarbeiter), von den Justizbehörden realisiert (= Department of Corrections)

181 Experimente befassen sich mit der Einpflanzung von Hirngewebe aus Embryonen oder Leichen mit dem Ziel der Verhaltensänderung. Implantate sind künstliche Fremdkörper, die in den Körper eingepflanzt werden. Sie sollen dort verschiedene Funktionen erfüllen, die man in drei Kategorien unterteilen kann:

  • Passive Implantate, auch „Responder“ genannt
  • Passive Implantate mit Sensoren
  • Aktive Implantate zur Steuerung ( Heiner Gehring, S. 117 )

Operation Often (bezieht sich auf zeitliche Vorhersage)

Betreiber: CIA, BFE (Büro für Forschung und Entwicklung)
Zeit: 1969 – 1972

Zweck:

  • Testen von Biowaffen durch Psychiater,
  • Forschung in schwarzer Magie
  • Gehirn – Implantationstechnologie

Mittel:

  • Biowaffen,
  • okkulte Praktiken,
  • Astrologie

Geheimprojekt Dreamscan beschäftigte sich zwischen 1977 und 79 mit der technischen Möglichkeit, während des Schlafes in den Verstand eines Individuums einzudringen und seinen Tod herbeizuführen (Krill , O.H.: Orion based Technology on Mind Control). Voodoo – Mord bedient sich der gleichen Methode, da der Schlafende sich nicht dessen bewusst ist, dass er schläft. Ebenso ist es möglich, den Träumenden in Gespräche zu verwickeln.

Project PHOENIX II (Phönix steigt aus der Asche wie neugeboren)
Verantwortlich: USAF und NSA
Beginn: 1983
Zweck: Beeinflussung von Verhalten und Einstellungen größerer Bevölkerungstruppen

Mittel:

  • Radarwellen,
  • Mikrowellen,
  • Ultrakurzwellen

Phoenix II wurde in der berüchtigten Luftwaffenbasis von Montauk durchgeführt

Project TRIDENT
Verantwortlich: NSA und ONR
Beginn: 1989
Zweck: Beeinflussung von Verhalten und Einstellungen größerer Bevölkerungstruppen

Mittel: UHF – Wellen

Project RF MEDIA (Mind Control via Medien)
Verantwortlich: CIA
Beginn: 1990
Zweck: Beeinflussung von Verhalten und Einstellungen größerer Bevölkerungstruppen

Mittel: Unterschwellige Befehle in Radio – und Fernsehwellen

Project CLEAN SWEEP (Säuberung / reinen Tisch machen)
Verantwortlich: CIA , NSA und ONR
Beginn: 1998
Zweck: Beeinflussung von Verhalten und Manipulation größerer Bevölkerungstruppen

Mittel: Alpha – bis Deltawellen zur emotionalen Beeinflussung

Quelle: Heiner Gehring


Andere MKULTRA Operationen: Es gab eine enorme Anzahl von MK Ultra – Operationen. Das Projekt teilte an 80 Institutionen Aufträge aus, von denen 44 Hochschulen oder Universitäten waren, 15 Forschungseinrichtungen oder private Unternehmen, 12 Spitäler und 3 Gefängnisse. Die geschätzten Gesamtkosten der Operation beliefen sich auf 10 bis 25 Millionen Dollar. Gefangene wurden von Dr. James Hamilton für Experimente in der Medizinischen Einrichtung des Vacaville Staatsgefängnisses für klinische Tests (Verhaltens – Kontrollmaterialien) benutzt, finanziert von einer Kette von Frontorganisationen. In New Jersey wurden Tests von Dr. Carl Pfeiffer an der Borden Besserungsanstalt mit ähnlichen Aufgaben durchgeführt. Im Staatsgefängnis Holmesburg, Philadelphia, wurden Freiwillige für Tests einer besonders heftigen unfähig machenden Droge benutzt. Gleichzeitig begannen die CIA und die US – Armee zwei weitere Projekte: „Dritte Chance“ und „Derby Hut“ (Experimente im Inland + Ausland) und war auch  unter Vertrag mit dem Psychiatrischen Institut des Staates New York. Zwischen 1955 und 1958 testete die Armee in Fort Bragg und in den Armee – Laboratorien für chemische Waffen Edgewood auch LSD an 1000 freiwilligen US – Soldaten.

Projekt Comet (seit 1950) hat die psychologischen Effekte elektromagnetischer Bestrahlung erforscht (Fa. General Electric entwickelte Anti -Truppen – Mikrowellenwaffen). Quelle: Denn Sie wissen nicht was Sie tun!

Projekt Scanate war eines der vielen Projekte, die von Expertenkommissionen geführt wurden, wie das Stanford Forschungsinstitut und die CIA, dabei ging es um Fernsichtigkeit.

Zwei Amerikaner mit übersinnlicher Wahrnehmung, der frühere UN – Diplomat Ingo Swann und der frühere Burbank Polizeichef Patrick Price waren Teil des Projekts Scanate, das zu jener Zeit eines der bestgehüteten Pentagon – Projekte war. Price starb unter mysteriösen Umständen, sodass Swann seine übersinnliche Forschung im Stanford Institut zurückhaltend weiterführen musste. Stanford machte eine Studie namens  „Fortgeschrittene Technik für Bedrohungs- Einschätzung“ für die Luftwaffe, höchste Sicherheitsstufe, die das ganze Spektrum psychischer Waffen zu jener Zeit detailliert erfasste:

Projekt Life – Log

Betreiber: Information Awareness Office = Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA)

Ziel:

  • Wahrnehmungsfluss des Menschen aus der Ferne registrieren und überwachen,
  • Bewußtseinskontrolle (des Gegners).
  • Erforschung kognitiver Prozesse im menschlichen Gehirn.
  • Weiterentwicklung künstlicher Intelligenz

Mittel:

  • Radio,
  • Fernsehen,
  • Computer,
  • Atmosphäre der Erde: überträgt elektromagnetische Frequenzen,

Projekt Woodpecker (Geheimcode der USA , Name eines > Comicvogels)

Elektron – Zyklotron – Resonanz – Heizungs – Methode:

  • Erdmagnetfeld verändern,
  • Wetter ändern,
  • Erdbeben auslösen,
  • fiktive Viren verbreiten
  • Elektromagnetischer Impuls: Verhalten der Bevölkerung ändern (Kontrolle)

Mittel: HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program),

Senderstandort Gakona (Alaska) neben vielen anderen zB in Nordeuropa

GWEN (Grundwelle Emergency Network): viele ferngesteuerte Sender – Antennen überall in den USA bilden ein Gitter (200 Meilen Abstand)

Betreiber: Wissenschaftler Bernard J. Eastland im Auftrag der ARCO (Atlantic Richfield Oil Co.), das vom CFR (Council on Foreign Relations) gesteuert wird

Forschungszentrum: Lawrence Livermore National Laboratory ( Livermore, Kalifornien)

Finanzierung des Projekts: CIA und NSA 1971

Geheime Zusammenarbeit der USA mit der Sowjetunion

1976: Sowjets erzeugen starke elektromagnetische Übertragungen (russisches Woodpecker)

1977: US – Regierung wird offizieller Partner der Sowjets (Material und Ausrüstung für die weitere Forschung und Entwicklung)

Zweck der „Elektron – Zyklotron – Resonanz – Heizung“ – Methode: Beitrag der Supermächte zur Verwirklichung der Neuen Weltordnung ( = Weltregierung)

geplantes MC – Projekt: Projekt Blue Beam

Datum: unbekannt , Zukunft

Zweck: Einleitung der Neuen Weltreligion in der NWO

Thema: Alien-invasion schafft die Illusion einer Bedrohung von außen

Mittel: Hologramm – Projektionstechnik am Himmel mit allen Satelliten und Systemen (inklusive Handys)

Projekt Moonscan Beginn : Jahr 1987

Es dauerte bis 1989 an und bestand darin, Mind – Control – Instrumente auf dem Mond zu positionieren, gerichtet gegen die Bevölkerung der Erde. Es wurde von einer Organisation namens Airborne Instrument Laboratories (AIL), die auch noch andere Geheimprojekte leiten, gemanagt. Zu der Zeit lief AIL unter der Eaton Corporation, befindet sich aber jetzt (seit 1988) unter der Kontrolle des Department of Defence (Verteidigungsministerium).

Quelle: Krill, O. H.: Orion based Technology on Mind Control


 Implantatprojekte

Schon lange existierende , amerikanische Projekte wie “Soulcatcher 2025” “Digital Angel”(zum Aufspüren von Haustieren bzw. zum Schutz der Kinder gegen Entführungen = Vorwand).

Mannequin Projekt Geheim – Eingang in Aldermaston (deswegen das dortige Atomkraftwerk) und Greenham Common (U – Bahnnetz), Serie Geheimversuche der US – Regierung und des englischen MI 5, Betreiber: NSA , MI 5

Finanziers: Drogenhandel CIA , Bank von England

Beginn seit: 1930 – er Jahre, 50 – er Jahre

basierend auf der Studie: Harwell Labs – Projekt Schaufensterpuppe

Ort: Unterirdische Anlage Peasmore, Berkshire in England (1972)

Zweck:

  • Mind Control – Programmierung ,
  • Entführungen
  • Klonierung (nicht mit Schafen) und genetische Verbesserung
  • PLF steht für programmierbare Lebensformen
  • Computer – generierte Lebensformen = Roboter (Militär – Roboter für die Entführungen)
  • Programm zum gentechnisch verbesserten Attentäter,
  • Spione und Schläfer – Agenten mit PSI – Fähigkeiten

Mittel:

  • „Reise – Stuhl“ für beschleunigtes Lernen mit Medikament – assistierter Hypnose (Scopalamin),
  • mittels großem Bildschirm extrem schnelle Bild – Aufnahme ins Unterbewusstsein = Programmierung,
  • Mord an Kindern (der Schrei als biologische Frequenz)

Programme: u.a. Janus (zweiköpfiger röm. Gott), Lone Wolf (einsamer Wolf )

Zielgruppe:

  • Kinder mit blauem Blut (z.B. Adel, Kelten),
  • weltweit entführte Kinder

Quelle: Opfer und Zeuge James Casbolt (MI 5 – Aussteiger)

Die dunklen Gruppen der geheimen Gesellschaften versuchen den Zugangskanal zu eurer höheren Frequenz – der Energie der Liebe – durch ihre digitale Signale zu schliessen. Hütet euch vor Geschenken und ihren gebrochenen Versprechen. Kornkreisbotschaft .

25 000 Kinder verschwinden spurlos in Großbritannien jedes Jahr und sind nie wieder gesehen oder gehört worden. Zitat James Casbolt (MI 5 – Aussteiger)

Siehe auch:
James Casbolt – Projekt Manequin


Frequenzmaschinen – Distanzwaffen

Silent War = Tesla – Waffen, Tachyonen – Waffen, Skalarwaffen, Psychotronische Waffen

Namen der Frequenzen:

  • Mikrowellen,
  • Skalarwellen,
  • Longitudinalwellen,
  • elektromagnetische Strahlung,
  • digital gepulste niederfrequente Radiowellen,
  • ELF – Wellen,

Mittel:

  • Tesla – Spulen,
  • starke Magnetfelder,
  • Ionisatoren,
  • Kristalle,
  • oder spezielle ELF – Sender usw.)

Biofrequenz Schrei  

Der riesige Kinderhandel und das satanische Ritualmord – Netzwerk in Großbritannien ist stark mit dem Projekt Mannequin verbunden und sehr böse Fraktionen in der Intelligence Community sind rund um den NSA, CIA und dem britischen Geheimdienst zentriert. Diese Zahlen und die kontrollierten Mainstream – Medien unterdrücken diese Tatsache, nicht um ihre Stimme den Eltern dieser Kinder zu geben – nein, in den Nachrichtenkanälen Großbritanniens wird davon nichts erwähnt. Mein Kontakt hat mir offenbart, dass Kinder, die entführt werden, in den unterirdischen Anlagen – wie dem AL / 499 – auf schreckliche Weise ermordet werden und ihre Gehirnwellen in Computern zum Zeitpunkt des Todes über eine digitale Verbindung aufgezeichnet werden ( Gehirn – Implantate werden vorher in den kindlichen Gehirnen installiert.) So wie Gehirn – Wellen und Radio – Wellen im Grunde dasselbe sind, wird diese schreckliche Energie von Super – Computern aufgezeichnet und anschließend in Echtzeit ausgestrahlt, mittels Fernsehgeräte, Radios, Handys und Masten im ganzen Land, was sich sich auf die gesamte Bevölkerung durch mehr Kriminalität, Kindesmissbrauch, Drogen – und Alkoholmissbrauch und einer generellen Senkung der Moral der Menschen auswirkt, der telepathische Empfänger ist dabei die Zirbeldrüse – im Gehirn des Bürgers an den Geräten.

Ich selbst habe Kinder beobachtet, denen während meiner Zeit in der AL / 499 – Anlage die Kehle aufgeschnitten wurde und der digitale Rundfunk die aufgezeichneten Hirnströme auf Sendung gab , um zum Zeitpunkt des Todes die Menschen in diesem Land daran zu hindern, miteinander zu reden oder einen Austausch auf einer intimen Ebene zu haben. Kinder – Hände werden an einigen dieser unterirdischen Anlagen nur deshalb aufgeschnitten , um durch die gesendeten Frequenzen Menschen daran zu hindern die täglichen Aufgaben effektiv auszuführen oder die Disziplin in ihrem Leben aufrechtzuerhalten.

Quelle: James Casbolt (MI 5 – Aussteiger und Zeuge).

Warum so viele, es würde doch genügen nur ein Kind zu opfern, um beim Sterbeprozess die Schreie und die Gehirnströme aufzuzeichnen – bevor sie ins öffentliche Netz „gespeist“ werden?

Antwort : Scheinbar ist es sehr wichtig , dass dieses Grauen in Echtzeit gesendet wird, denn eine bloße Tonband – Aufnahme und ein gespeichertes EEG – Muster (Gehirnströme) hätten nicht die gewünschte Wirkung, deshalb dieser enorme Nachschub an unschuldigen Kindern, was zudem deren Tod untermauert, (denn würden sie am Leben bleiben, würde wiederum nur ein Kind genügen, bzw. dessen Frequenz – Aufzeichnung).

Die direkte Nähe zum AKW Aldermaston lässt einen enormen Strombedarf dieser unterirdischen Einrichtung vermuten . . . z.B. für die Supercomputer.

C. G. Jung würde sagen:

  • Man dünge das kollektive Unterbewusstsein mit einer grauenvollen Schwingung, auf dass der Mensch emotional verkrüppelt.
  • Die Wirkung dieses Hintergedankens kann mit Zahlen aus Österreich von 2012 untermauert werden: Die Mordrate (Beziehungsmorde) stieg um 31 Prozent – eine statistische Auffälligkeit ausserordentlichen Ranges.
  • Die Gewalt und (die unterschwelligen Botschaften) in Filmen und Videospielen erzeugt eine ähnliche Wirkung: Jugendliche Amokläufer, die an Schulen ihre Mitschüler und Lehrer töten

Geräte und Implantate – Erhältlich im Handel –

Als Mindmachine (erfunden von William Grey Walter, 1940 – 50) werden audiovisuelle Stimulationsgeräte bezeichnet, die mit Hilfe von gepulstem Licht und Ton beim Anwender Einfluss auf dessen EEG – Wellen nehmen sollen und damit bestimmte Bewusstseinszustände erreichen sollen. Typischerweise besteht eine Mind-maschine aus einem Kopfhörer und einer Spezialbrille, die mit Leuchtdioden als Lichtquelle besetzt ist. Wirkung auf den mentalen Zustand: Stimulation durch Frequenz – Folge – Reaktion, je nach Einstellung entsprechend verstärkte Gehirnaktivitäten von tiefen Deltawellen (1 – 4 Hz), über Thetawellen (5 – 8 Hz) und Alphawellen (8 –12 Hz) bis zu schnellen Betawellen (mehr als 12 Hz) erzeugt werden. Quelle : Wikipedia

Gehirntransmitter (Brain Transmitter)

Geschichtlich begann Dr. W.R. Hess in den Zwanzigern, indem er 4000 Plätze im Gehirn feststellte, die in direktem Kontakt mit wichtigen Reaktionen von Geist und Körper stehen. Durch die Stimulation eines dieser Punkte konnte er mit elektrischem Strom beliebig Gefühle erzeugen. Sei es Trauer, Glück, Hunger oder Zufriedenheit. Ab 1960 begannen schwedische Ärzte Patienten ohne deren Wissen unter Narkose über die Nase Gehirnimplantate (energetisch aktiviert von übertragenen Radarwellen) einzusetzen.

In der ersten experimentellen Phase wurde der Brain-Transmitter dem Patienten unter Narkose während einer Krankenhausoperation eingeführt. Die Polizei begann damit etwa im Jahr 1972. Es ist bekannt, dass eines der Brain Transmitter – Zentren in Schweden ihren Sitz im Polizeihauptbüro von Kungsholmen, Stockholm hat.

Damals hatte so ein Implantat die Grِösse eines halben Zigarettenfilters und gilt als der Prototyp (Vorläufer) des RFID – Chips. Die Hülle ist aus optischer Faser hergestellt und der Inhalt aus flüssigen Kristallen.

Das Gerät läuft mit einer bestimmten Wellenlänge, welches alle sensorischen Wahrnehmungen aufnimmt, schickt diese durch das Gehirn und gibt sie dann an einen Empfänger weiter. Visionen, Gedanken, Bilder, Hören usw. werden jener  Empfänger – Person, die mit ihrem Kopf verbunden ist, vollständig ersichtlich. Visionen werden sogar auf einen Bildschirm übertragen. Die Augen der Person, die den Brain – Transmitter installiert hat, funktionieren in diesem Fall wie die Linsen einer Kamera.

Das Prinzip: Elektromagnetische Strahlen durchdringen das Gehirn und werden im Zuge der Zwei – Wege – Telemetrie (= Fernsteuerung) unabhängig von der Entfernung vom Computer zum Gehirntransmitter mit Lichtgeschwindigkeit ( = Radiowellen) hin und her gesendet, wobei anhand der gemessenen Gehirnaktivitäten (Gehirnwellen – EEG) durch ein Diagramm Gefühle, die Gedanken, das Sehvermögen, das Gehör und die Verhaltensreaktionen analysiert werden können.

Darüber hinaus können sogar chemische Reaktionen, Muster von Neuronen (Nervengeflechte im Gehirn), Krankheiten verfolgt werden = Biomedizinische Telemetrie, aber auch die mündliche Übertragung von Nachrichten an den Empfänger und postwendend die Beantwortung mit Gedanken ist möglich, indem Gehirnwellendaten in Radiosignale übersetzt (moduliert) und übertragen werden. So können alle Aspekte des menschlichen Wesens freigelegt und analysiert werden, aber auch Krankheit bis hin zu Halluzinationen können verursacht, die Abänderung von Meinung bewirkt und das Verhalten gezielt gesteuert werden.

Die Opfer finden sich unter Häftlingen, Psychiatrie – Insassen und in Krankenhäusern (am Beispiel Schwedens).

Quelle , Beweismaterial und Röntgenaufnahmen: http://www.kostenlose-bucher.eu


Buch: Physikalische Kontrolle des Bewusstseins , Prof. Jose Delgado ( Neurologe und Vater der Elektronischen Stimulation des Gehirns), 1969 Mikrochip Implantate USA: Seit den 40 – er Jahren gibt es bereits eine Vielzahl von Projekten, welche meist im Zusammenhang mit Institutionen wie CIA, NSA, oder US – Army genannt werden, bei denen Versuchspersonen Mikrochips implantiert wurden, die die Funktion haben, das Gehirn des Probanden mit elektrischen Impulsen zu stimulieren, oder auch als Wanze (jeder Kondensator kann als Mikrophon verwendet werden) fungieren. In einem Kalifornischen Gefängnis wurden mehreren Inhaftierten sogenannte Neuralchips implantiert. Diese Implantate dienten als Überwachungseinheit, da all diese Häftlinge einer kriminellen Organisation angehörten. Man erhoffte sich auf diesem Weg jene Organisation zu orten, ihre Mitglieder und Strukturen aufzudecken, um sie schließlich zerschlagen zu können (heute: GPS – Ortung mithilfe des RFID – Chips). Ähnliche Studien werden in verschiedenen Forschungszentren überall in den USA vorgenommen, vor allem an den Universitäten von Tulane (Thule-gesellschaft) , Harvard und Yale (Dr. James Mc Connell von der Universität Michigan). Auf der Seite der Computertechnologie wurden 1973 ungefähr 20 Millionen Dollar ausgegeben, um alle Universitäten in Amerika einschließlich Hawaii untereinander mit einem gigantischen zentralen Computer „Illiac 4“ genannt, zu vernetzen.

“ Die Zeit ist gekommen , wo ich , wenn Sie mir einen normalen Menschen und ein paar Wochen Zeit geben , unter Umständen ein paar Monate , aber ich glaube nicht , dass es so lange dauert, sein jetziges Verhalten beliebig umändern kann – soweit dies körperlich möglich ist. Ich kann ihn nicht zum Fliegen bringen, indem er mit den Fittichen schlägt, aber ich kann aus einem Christen einen Kommunisten machen und umgekehrt.“

(Garrison: The hidden Story of Scientology).

Versuchskaninchen in geheimen Experimenten waren Häftlinge, Soldaten, Geisteskranke, behinderte Kinder, taube und blinde Personen, Homosexuelle, Single – Frauen, ältere Leute, Schulkinder und jede Randgruppe.

Russland und Amerika standen sich in nichts nach. An den Universitäten Kharkov und Leningrad wurden in den frühen 60 – er Jahren „bedeutende Fortschritte“ auf dem Gebiet der Parapsychologie gemacht. Diese umfassten das Gebiet der Telepathie, genauer gesagt: die Langstrecken – Invasion und Manipulation des Verstandes. Leute würden darauf ansprechen wie ferngesteuerte Puppen. Im Schlaf können Instruktionen eingegeben werden, die dann beispielsweise in Selbstmord enden. Litisitsyn, Leiter der sowjetischen Urkunden – Abteilung berichtet 1968, dass es der UdSSR gelungen ist, die Übertragung von Bildern und Gefühlen auf ein fremdes , biologisches System, also auf eine andere Person, zu kontrollieren. Sie seien sogar in der Lage, die Zeit festzustellen, wenn dies der Person bewusst sein würde, oder ob es ihr unbewusst bleiben würde. Seine Studie gab bekannt, dass die Sowjets den genetischen Code des menschlichen Gehirns identifiziert haben.

Im Jahr 1972 meldete die U.S. Defense Agency ( DIA ) den Fortschritt in der elektromagnetischen Gedankenkontrolle der Sowjets. Die Russen haben sie seit Jahren erforscht und auch ihre Beziehung zu ASW (außersinnliche Wahrnehmung)  untersucht. Töne, ja sogar ganze Wörter, können im menschlichen Gehirn zum Erscheinen gebracht werden, wenn sie über neurologische Steuerapparate von einem Militärstützpunkt aus gesandt werden. Herzversagen und epileptische Anfälle können durch Fernsteuerung ausgelöst werden. ( Boward, Sutton, Bearden: Der unsichtbare Krieg)

Der Terminal Mann (Grenzgänger):

Ein Report des Senats mit der Überschrift „Verhaltens – Veränderung“ deckte auf, dass die CIA Arbeiten an der UCLA (Uni Los Angelos) finanzierte, um Mikrowellen – Geräte zu entwickeln, die eine menschliche Stimme in den Kopf einer Person übertragen können, um Hypnose auf Distanz herbeizuführen. In den 1950 – er unterhielt ein anderes Center, das mit UCLA verbunden ist, ein Programm, das sich mit einem „Amnesie – Strahl“ (Gedächtnisverlust) für die CIA befasste (internationale geheime Operationen) . Dr. Frank Ervin, ein gemeinsamer Freund von West und Delgado, zeichnet hier verantwortlich. Der Roman und Film „The Terminal Man“ (Michael Crichton) beruht auf einem Ervin – Opfer, das sich bis heute beschwert, dass sein Gehirn von Mikrowellen gesteuert wird. (Boward, Sutton, Bearden: Der unsichtbare Krieg)

Sogenannte River Styx Waffen (RSW) gehörten zu den ersten Prototypen elektromagnetischer Waffen, um „körperliche Funktionen“ auf das empfindlichste zu stören. Seit 1950 hat die US – Regierung Geheimdienststellen, Konzerne und Universitäten zur Entwicklung der River Styx Waffen koordiniert.

Die Schwitzgebel Maschine: Nach Beratung mit dem CIA – Direktor Richard Helms stellte Dr. Gottlieb den früheren Direktor der Agentur für wissenschaftlichen Geheimdienst ein: Dr. Stephen Aldrick verhörte und folterte in einem „sicheren Haus“ KGB – Überläufer drei Jahre kontinuierlich, um mit der Schwitzgebel Maschine zu experimentieren. Dies war ein Verhaltens – Sender – Verstärker, der an einen Körpergurt angebracht war und Signale von einem Radio – Modul empfing und an dieses sandte. Die Maschine war verbunden mit einem Flugkörper – Such – System, das den Aufenthaltsort des Trägers aufzeichnet und auf einem Bildschirm anzeigt. Sie war von Ralph K. Schwitzgebel im Laboratorium für Bevölkerungs-Psychiatrie an der Medizinischen Schule Harvard entwickelt worden. Sein Bruder Robert veränderte anschließend den Prototyp in ein verfeinertes Produkt. Die Maschine erhielt enthusiastisches Lob seitens der Kriminologen, welche die Konzepte des BFE hinsichtlich der Geheimdienst – Techniken der Neuen Welt-Ordnung unterstützten. 1972 löste Helmes das Projekt Often auf. Das Memorandum, das Dr. Gottlieb gesandt wurde, hieß „Lesematerial vernichten“. Dr. Gottlieb kündigte 1973 und wurde von Helmes beauftragt, sämtliche Aufzeichnungen von MK ULTRA — MK SEARCH zu vernichten. 130 Schachteln wurden später in den Langley Archiven gefunden, die Dr. Gottlieb unerklärlicherweise nicht vernichtet hatte.

LIDA ( Electro Sleep – elektrischer Schlaf): Basierend auf dem Tesla – Effekt (Grundlage für alle modernen Forschungen auf dem Gebiet der ELF- Kommunikation) setzt man diesen ELF – Wellen ein Tachyonenfeld aus und richtet es auf einen Menschen, kommt es zur Entkoppelung von elektrischen Funktionen im Gehirn, die schwere Störungen im Wachbewusstsein hervorrufen = Prototyp der Strahlenwaffe, vom HAARP – Projekt abgeleitet.

Die Sowjets entwickelten seit den 50 – er einen Apparat, der das Gehirn mit Niedrigfrequenzwellen (auf Hirn – Rhythmusfrequenzen abgestimmt) beschießt. Er wurde anfangs für medizinische Zwecke in einem Austauschprogramm der UdSSR und der USA entwickelt. Während des Projektes entdeckte man die Auswirkungen dieser Niedrigfrequenzwellen auf die Verhaltensweisen der Versuchsobjekte. Die Wirkung ähnelte Tranquillizern, die auf das zentrale Nervensystem beruhigend wirken. Größere Menschenansammlungen konnten in tranceähnliche Zustände, ja sogar in Schlaf, versetzen werden. Körperlicher Zusammenbruch ist jedoch auch möglich. Ferner versuchte man mit differierenden Frequenzmodulationen auch andere Verhaltensmodifikationen zu erzielen. Im Nordkoreakrieg wurde von Nordkorea eine „brainwashing machine“ eingesetzt, die auf dieser Technologie basierte (Ergebnisse leider nicht bekannt) . Dr. W. Ross Adey (Freund von Dr. Delgado) entwickelte neue Techniken, um das menschliche Gehirn mit exotischen Energien zu kontrollieren und erhielt persönlich einen Prototypen des sowjetischen LIDA – Gedächtniskontrollgerätes, ein interessanter Beweis für die gute amerikanisch – sowjetische Zusammenarbeit auf diesem Gebiet (offizielle Einigkeit bei der Kontrolle des Menschen). LIDA ist so konstruiert, dass es die drei Bestandteile des Schmerzes, Hitze, Kälte und Elektrizität – sendet, und zwar so, dass es vom menschlichen Denkapparat aus großer Entfernung empfangen wird. Um LIDA in die amerikanische Forschung einzuführen, wurde von den Sowjets ein Spezialist ausgesucht, der ebenfalls eng mit der US – Regierung zur verborgenen Gedankenkontrolle zusammenarbeitet. Fortsetzung: Kapitel 5 C .

Voice FM – Stimmenfrequenzmodulator

Mit dieser Technologie moduliert man mit einem hohen – kaum wahrnehmbaren – Ton eine menschliche Stimme. Wahrgenommen wird ein Ton, ähnlich dem des Tinnitus-syndroms (Pfeifton durch Ohrenschaden bei extremer Lautstärke), der via Rundfunk ausgestrahlt wird und versteckte Botschaften übermittelt. Diese Botschaften sind akustisch nicht wahrnehmbar, sondern werden nur vom Unterbewusstsein aufgenommen, beeinflussen aber das Bewusstsein.

Smart Dust (intelligenter Feinstaub):

An der University of California (Berkeley) wurden die bis jetzt kleinstmöglichen Geräte entwickelt, die Informationen sammeln und untereinander austauschen können. Einer der Entwickler, Kris Pister, sagte in einem Interview, dass sich die gesamte Technologie demnächst auf nicht mehr als ein bis zwei Kubikmillimeter unterbringen lässt, um in der Luft als sogenannter „Smart Dust“ zerstäubt zu werden. 20 Kilometer Übertragungsreichweite wurden bereits erfolgreich getestet. Pister schwärmt bereits von der mannigfaltigen zivilen und militärischen Einsatzmöglichkeit. Um die nötige Software für die vollständige Fertigstellung kümmert sich sein Partner Randy Katz, welcher für internationale Konzerne (Daimler Chrysler, Ericson, Fuji,  Xerox und Hybrid Networks) tätig ist, finanziert von der DARPA (U.S. Defence Advanced Research Project Agency). Quelle: Natascha Koch.

Psychotronik – Waffen

Durch den Einsatz von relativ leicht zu bauenden Tesla – Waffen, den sogenannten Psychotronics, ist es leicht möglich, bei angreifenden Soldaten das Wachbewusstsein abzukoppeln und damit die Angriffslust auszulöschen.

Erinnern Sie sich an die Bilder vom Golfkrieg, als Tausende irakischer Soldaten kapitulierend aus den Schützengräben stiegen, sich sogar Journalisten ergaben, die sie für Soldaten hielten und trotz weisser Fahnen zum willkommenen Kanonenfutter für die amerikanische Artillerie wurden? Jetzt sind immer mehr Militärexperten davon überzeugt, dass nicht etwa die schlechte Versorgung von Saddams Truppen diese plötzliche und lemminghafte Kapitulation bewirkte, sondern Psychotronik = Mind Control – Waffen der USA. Einige dieser Hightech – Superwaffen bedienen sich der Wirkung von Radiofrequenzwellen auf das menschliche Gehirn. So wie sich eine Angriffslust verringern lässt, kann man auch Agressionen erzeugen, z.B. Bürgerkriege, Massenunruhen, Kollektivselbstmord, Hass, religiösen Fanatismus usw. Der gigantische HAARP – Antennenwald ist geeignet solche psychotronischen Signale zur Mind – Kontrolle an jeden Punkt der Erde zu lenken. Quelle: Magazin 2000 , Nr. 97 , Jahr :1993

Psychotronische Waffen waren von den Deutschen 1945 nicht mehr einsetzbar, wurden aber von Russen und Amerikanern erforscht und getestet:

  • Autonomer psychotronischer Generator (z.B. TN 2), der im Bereich von 10 bis 150 Hertz arbeitet und Infra-schallwellen um die 10 bis 20 Hertz erzeugt, die auf Lebewesen (Nervensystem) zerstörerisch einwirken und auch das Gedächtnis plötzlich löschen können.
  • Psychotronischer Generator, erzeugt leistungsstarke elektrische Ströme. An das öffentliche Versorgungsnetz anschließbar (Wasserrohre, TV, Telefonleitungen, TV, Radionetzwerk und Glühlampen), Wohnungsbrände und Explosionen möglich.
  • Output – Generator, der die Zentralnerven von Insekten paralysiert und der auch gegen Menschen eingesetzt werden kann.
  • Ultraschallwaffen, die die inneren Organe von Lebewesen stören oder vernichten können, ohne Gewebeschäden an der Hautoberfläche (wie Taser – Schuss – Waffen mit 50 000 Volt und 12 Ampere)
  • Infra – niederfrequente Wellen (ILF – Wellen), mit denen man Stimmen und induzierte Botschaften über Musik und Tonträger spielen kann und damit das Unterbewusste eines Konsumenten beeinflussen.
  • Der sogenannte 25. Bild – Effekt, eine Technik, bei der jedes 25. Bild eines Films eine unterbewusste Botschaft beinhaltet. Diese Technik kann gegen TV – Konsumenten, Programmierer oder Computerbetreuer eingesetzt werden.
  • Psychotropische Chemikalien, die man einem Politiker oder der ganzen Bevölkerung ins Trinkwasser oder in Lebensmittel mischt. Diese Chemikalien rufen wie synthetische Drogen: Trance, Euphorie und Depressionen hervor. Die Symptome machen sich als Kopfschmerzen, Geräusche, Stimmen oder Kommandos im Gehirn, Übelkeit und sogar als Zerstörung der Herzmuskulatur bemerkbar.

Hypersonic Sound System (HSS),  Erfinder: Woody Norris

Das Gerät ermöglicht über eine Trägerwelle das Senden von Sprache, Geräuschen, Musik, etc. (unhörbarer Ultraschall – Bereich) – direkt hinein in den Kopf einer Zielperson, die darauf im schlimmsten Fall für verrückt oder als schizophren erklärt werden kann. Bestimmte Informationen (in Ton oder Bild) können auf elektromagnetische Wellen einer bestimmten Träger – Frequenz aufmoduliert (geprägt) werden. Diese Möglichkeit wird auch bei Radio – und Fernsehwellen genutzt.

Silent Subliminal Technologie TM

der größte Durchbruch in der Fähigkeit mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren (Umgehung des Wach – Bewusstseins). Die decodierten gesprochenen Affirmationen (Verstärkung) lassen die Membran des menschlichen Ohrs in einer Pegelstärke vibrieren, die messbar über 100 Dezibel stärker ist, als die der traditionellen „maskierten“ Subliminal – Aufnahmemethode, d.h. Verstärkung der Subliminals (unterschwellige Botschaften) um 10 Millionen und absolut unhörbar (für Mikrophon oder Ohr). Kommunikation mit Gehörlosen bereits erprobt.

Quelle:  http://www.megabrainpool.deHYPERLINK/“

Zombie – Superwaffe

vom russischen Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow angekündigt, von Wladimir Putin bestätigt: Geheimwaffe soll die Gehirne der Menschen mit elektromagnetischer Strahlung kontrollieren.
Ziel: große Menschenmengen (z.B. Armee) mit nur einem Schuss außer Gefecht setzen. Die Getroffenen sollen durch die Beeinflussung des Nervensystems programmierbar sein und wie Zombies agieren. Quelle: derhonigmannsagt


Biologische Kriegsführung nur mithilfe psychotronischer Waffen

Methode der Skalar – Interferometrie, wie man das Immunsystem mit elektronischen Waffen austricksen, so dass es vollkommen verwundbar für zusätzliche Krankheitserreger wird, mit denen die Täter normalerweise die Umgebung eines Opfers kontaminieren. Wahrscheinlich ist das auch die Erklärung für viele seltsame neue Krankheiten. Das Immunsystem reagiert auf das, was es entdeckt und nicht auf das, was wirklich an realen Erregern vorhanden ist. Aufgrund dieser vorsätzlichen Stimulierung und dem daraus resultierenden Fehlalarm, streut das getäuschte Immunsystem verzweifelt seine begrenzten Leistungsreserven über diese „erkannten“ zwei Dutzend eindringenden fiktiven   „Schatten“- Krankheitserreger (ermüdendes Schattenboxen). So wird das Immunsystem mit gewöhnlichen realen Keimen in der Luft nicht mehr fertig, weil es bereits anderweitig verhindert ist . . . .

Quelle: Buch “ Oblivion , Amerika am Abgrund “ S. 47 f. , Tom Bearden (Physiker und Oberst bei der US – Army)

HPM – Waffen (High Power Microwave) = leistungsstarke elektromagnetische Strahlung: Aktenkoffer, Intelligente Antennensysteme und manipulierte Mikrowellenherde

(Stimmen – Frequenz – Modulator) 


Massenprogrammierung

– Zielscheibe elektrochemischer Mensch –

GWEN: Während HAARP mit ausgesandten ELF – Wellen nebenbei auch noch unser Wetter kaputtmacht (durch große Wellenlänge Hoch – Tiefdruckgebiete), hat der „visionäre“ Jim Keith ab 1990 großflächige globale Mind – Control – Techniken, nämlich die Konstruktion von GWEN (zahllose Türme für das Ground Wave Emergency Network, USA) errichtet, das über ein unübersehbares Netz an Kupferdrähten in regelmäßigen Intervallen VLF ( Very Low Frequency ) – Botschaften sendet, gebaut von der Bundesbehörde für Notfallmanagement, um im Falle eines Nuklearkrieges die Regierung einsatzfähig zu halten. Diese – bis jetzt schätzungsweise 100 Türme durch Amerika – bilden eine schnurgerade Linie in einem Abstand von jeweils 200 Meilen und somit ein perfektes System der Gedankenkontrolle.

Nicht zu vergessen die Mikrochip – Technologie: Die Chips auf unseren Kreditkarten, Reisepässen und sonstigen Dokumenten, in unseren Haushaltsgeräten und in unserer Kleidung waren ja nur die Vorbereitung auf das, was demnächst schon offiziell auf uns zukommen wird, nämlich der

RFID – Chip IN UNS, vorausgesetzt wir lassen das zu. Quelle: obskuristan

Handymasten – die Cell Phone Towers (arbeiten mit der 5 – Zyklus Bass – Welle): Sie verteilen die sogenannte Orgon – Energie (Begriff aus der Nazizeit für dämonische Energie). Es ist möglich binnen kurzer Zeit eine ganze Stadt in den Wahnsinn zu treiben. In der NWO sind diesen Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt, da die Kontrolle nicht mehr in der Hand des Bürgers liegt.

Mobilfunk – das Handy = Bewusstseinskontrollwaffe und New Age – Spielzeug.

Wie alle kabellosen Systeme (Internet) wurde es vom Militär erfunden mit der 3G – Funktion, die unseren Geist abkoppeln soll, das nächste 4G soll den menschlichen Verstand vollkommen übernehmen, um alle zu Tiere zu machen, was den Zusammenbruch der Gesellschaft bedeutet (das entspricht der Prophezeiung, dass jeder gegen jeden Krieg führen wird). Das ist auch der Grund warum Handys ein so großes Angebot an Möglichkeiten bietet (multifunktional), um uns an der Leine zu halten. Die Aktion „Gebrauchte Handys für die dritte Welt“ verfolgt dieselbe Absicht: Gefangenschaft in der großen Angst – Matrix.

Zwei Vodafone – Funktelefone produzieren 100 mW pro cm2 und 50 mW / cm2 = Mikrowellenofen. Die Gefahrenlimits bei Mikrowellenöfen liegt bei 5 mW / cm2, und die Russen benutzen regelmäßig 10 mW / cm ² für ihre Waffenforschung. Ein Einsatz der Mikrowellen zur Schädigung der Bevölkerung ist eines der Mittel, das heimliche Ziel der Illuminaten zur weltweiten Bewusstseinskontrolle zu erreichen.

Hierzu werden (auch) der Mobilfunk und das kabellose Internet eingesetzt.

http://www.wahrheitssuche.org/elf.html


Mikrowellen dringen tief in den Körper ein und üben sowohl auf den Körper als auch auf das Gehirn einen negativen Einfluss aus. Funktelefone benutzen gepulste modulierte Mikrowellen genau der Intensität, um die Gehirnschale zu durchdringen und das Verhalten zu beeinflussen. Man muss nur einen Schalter umlegen (Frequenzmodulation) und schon sind alle Menschen in der Umgebung dieser Mikrowellensender in unterwürfige Zombies verwandelt.

Nachforschungen des DIA stammen aus dem Jahre 1976 und zeigen, dass die Gefahren seit über zwanzig Jahren bekannt sind. Die ersten Forschungen über den Einsatz von Mikrowellenwaffen und deren Gebrauch zur Bewusstseinskontrolle begannen in den 50 – er Jahren am Tavistock – Institut . Ausgangspunkt war das Unterwerfungsverhalten der Affen bzw. der Bewusstseinszustand, der die britischen Wissenschaftler am meisten interessierte. Nachdem sie den spezifischen Hirnrhythmus gefunden hatten, der unterwürfiges, Zombie-haftes Verhalten auslöst, wurde dieser als Schablone für das ELF – Signal der Mikrowellensender (inklusive Handy) Englands benutzt.

Quelle :

http://web.archive.org/web/20070712175727/www.das-gibts-doch-nicht.info/frame1.php“ das-gibts-doch-nicht.infoHYPERLINK


Der Klang von HAARP

HAARP (es gibt mehrere dieser Art weltweit, z.B.

  • LOIS,
  • LOFAR oder
  • EISCAT in Norwegen: betrieben vom Max – Planck – Institut)

– der Todesstrahl Teslas, das Schwert der Macht . . . . ist die Mutter aller Frequenzmaschinen, es als das größte und perfekteste Bewusstseins-Kontroll- Instrument gilt, und die NWO mit ELF – Wellen unterstützt (auch VLF – Wellen etc.).

Das Wiegenlied der Bewusstseinskontrolle: Durch die ausgesandten Frequenzen ist unser Gehirn in einem dauernden ALPHA – Zustand eingelullt, nur so ertragen wir gleichgültig das ständige Unrecht, das uns und die Menschheit umgibt.

Quelle : Obskuristan

Gleich einer Bienenkönigin singt sie das sogenannte „Zauberlied“ (the sound of HAARP) . Das Patent von Tesla beruht auf der kabellosen Übertragung von Energie über die Atmosphäre. Das Nebenprodukt der künstlichen Blitze sind Mikrowellen. Die Wissenschaftler Sheppard und Eisenbud führten sehr deutlich aus, dass es einen direkten Zusammenhang von ELF – Magnetfeldern und dem Calcium – Ion – Gleichgewicht der Gehirnzellen gibt.

Kopie der Patenturkunde Tesla´s

Der Zusammenhang ließ sich auf den unterschiedlichen Frequenzen zwischen 6 und 20 Hz nachweisen. Es ist also unumstritten, dass bereits schwache elektromagnetische Felder in der Lage sind, neuro-physiologische Störungen = Verhaltensstörungen hervorzurufen. Bowart sagt zudem, dass auch Infraschall bei 7 Hz zu erheblichen Veränderungen der Gehirnfunktionen führt.

Die Geschichte begann mit Nikola Tesla

einem brillianten Wissenschaftler, der die drahtlose Energieübertragung über die Ionosphäre (oberste Schicht der Atmosphäre in der Höhe von 80 km und magnetischer Schutzmantel der Erde gegen die Sonnenwinde) realisieren wollte, indem er künstliche Blitze mit mehreren 100 000 Volt erzeugte, wobei als Nebenprodukt die niedrigen Radiowellen entstehen, die von der Ionosphäre wieder auf die Erde zurückgeworfen werden. Schumann entdeckte dabei als erster die Erdfrequenz 7, 83 Hz, denen alle Lebewesen unterworfen und auch davon abhängig sind.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Wind – und Wettermanipulation
  • psychische Manipulation/ Veränderung körperlicher Vorgänge
  • Informationsübermittlung/ Navigations – und Nachrichtentechnik
  • GPS – punktgenaues Anvisieren mit dem Todesstrahl/Radar
  • Ändern der Skalarwellen (erforscht von Bearden = Raum – und Erdgravitationswellen) Erdbeben bei 2,4 Hz und Polverschiebung,
  • Lahmlegung globaler Kommunikationssysteme  Erd – Tomografie Risiko: Polverschiebung,
  • Verlust des Magnetfeldes und somit der  Atmosphäre = Erde unbewohnbar (Schicksal des Mars) , dasselbe ist auch durch Atomtests möglich.

Die New York Times schrieb: Tesla enthüllt mit 78 Jahren Todesstrahl: Erfindung leistungsstark genug, um 10 000 Flugzeuge in einer Entfernung von 400 km zu zerstören. NUR DEFENSIVWAFFE. Der Wissenschaftler berichtet in einem Interview von einem Gerät, das töten kann, ohne Spuren zu hinterlassen.“

Zitat Ende

Alle Dipol – Antennen (mit Sender und Empfänger – Funktion wie beim RFID – Chip) zusammen, inzwischen im Zuge ständiger technischer Verbesserung der Anlage auf 640 erhöht, erzeugen bei 3600 Kilowatt Radiowellen zwischen 10 und 100 Megawatt – gebündelt zu einem konstanten Superblitz. Damit verbunden sind abänderbare elektromagnetische Frequenzen von 2, 8 Hz – 10 Mega Hz, die von der Ionosphäre nicht nur reflektiert werden, sondern zusätzlich verstärkt werden. Der künstliche Superblitz kann auch problemlos einen Panzer durchdringen, genannt Skalar – Waffe.  Weitere Anlagen dieser Art sind in Nordeuropa , Brasilien , Russland , England , Peru , Indien und 3 weitere in den USA – alle miteinander vernetzt. Eine Frequenz allein dient dabei jeweils als Trägerfrequenz von modulierten Mixturen – vergleichbar mit Musik im Radio, auf dessen Grundfrequenz überlagert.

Wellen – Spektrum: ULF: 1 – 30 Hz / ELF: 30 – 300 / VLF: 300 Hz – 30 Kilo Hz / LF: 30 kHz – 300 kHz / Hochfrequenz: (Radiofrequenz) 10 Kilo Hz – 300 Giga Hz.

Das Problem bei den ELF- Wellen ist, dass das menschliche Gehirn und die Nervenzellen alle im Frequenzbereich von 0 bis 30 Hz tätig sind (neuentdeckt wurde das fünfte Gehirnwellenband bis zu 80 Hz). Hier kann es zu Überlagerungen und Störungen kommen. Mit schwachen, ausgewählten Modulationen (Frequenzmixturen) können Bewusstseinszustände bei Menschen gezielt verändert werden.Versuche des spanischen Wissenschaftlers Delgado ergaben zudem, dass bei Hühnerembryos ein Magnetfeld von 50 Hz ausreicht, um Missbildungen hervorzurufen. Man stellte fest, dass ein Mensch unter künstlicher Hypnose ( Theta – und Alphazustand ) besonders ( x 25  ) anfällig für suggestive Manipulationen des Gehirns und empfänglich für falsche Informationen ist. Quelle: Gottes Warnung. Unmerklich können so Informationen oder virtuelle Welten direkt in die Gehirne tausender Menschen eingespeist werden.

Das Gehirn geht in Resonanz: Die Sendeanlage erzeugt mit Hilfe der Ionosphäre sogenannte ELF – Wellen (extreme low frequency). Diese Wellen liegen im Bereich der Schumannfrequenz, das ist die Resonanzfrequenz der Erde und auch die des menschlichen Gehirns. Man kann dieser Schumannfrequenz nun bestimmte Informationen aufmodulieren. Wenn man zum Beispiel das Gehirnfrequenzmuster von Depressiven benutzt, wird das Gehirn der Bestrahlten dazu in Resonanz gehen und die Betroffenen werden in eine depressive Stimmung versetzt. Damit ist es durch HAARP und ähnlichen Anlagen technisch möglich, gezielte Bewusstseinsmanipulatiodurchzuführen. Quelle: Paranoidnews

In weiterer Folge kann man mit Gehirn – und Magnetfeldmanipulation alle krank machenden Muster in lebende Systeme induzieren und durch Frequenzen weltweit auf jeden beliebigen Ort Mind Control ausüben: Auslösen bzw. Manipulieren von Gefühlen, Emotionen, Affekten (Freude, Panik, Angst), weil das Gehirn und die Gefühlsregungen im ELF – Bereich schwingen und sich solchen externen Frequenzquellen anzupassen versuchen. Schon mit schwachen Feldern kann man durch bestimmte Frequenzen das Immunsystem gezielt beeinflussen und so bestimmte Krankheiten, Hysterie, Panik, Stress, Spannung, Krebs, genetische Veränderungen etc. erzeugen.

Quelle: www.chemtrails-info.de

Zu Haarp – Schild: der tiefere Sinn liegt darin, das sich HAARP nicht auf einen Ort namens GACONA in Alaska beschränkt sondern, dass es überall zugegen ist – where ever you go.

Mind Control und massive Gesundheitsbeeinflussung

Mind Control und massive Gesundheitsbeeinflussung ist in Kombination mit Chemtrails (Barium – Aluminium – Nanopartikelchen) zu sehen:

Da Erde und Lebewesen durch das Magnetit in den Zellen auf Magnetfelder reagieren, haben schon kleinste elektromagnetische Feld – und Frequenz – Veränderungen einen Einfluss auf alle Lebewesen.

Chemtrails  (Chemiestreifen am Himmel) – das Netz der Spinne:

Behörde: Office of Naval Intelligence, Betreiber sind die UNO und die WHO

Fa. Clover Leaf (Kleeblatt), Sponsor: Ölbranche (z.B. G. Bush)

Auftraggeber: NSA (National Security Agency), durch NATO – Flugzeuge

Operation Red Sky (blutroter Himmel) oder Regentanz (= Wettermanipulation)

Ziel:

Kreative Spaltungen in der räumlichen Wahrnehmung =Blockade von Wechselwirkungen verschiedener Aminosäuren im Gehirn schaffen, die analog zum höherem Bewusstsein stehen, während gleichzeitig der Anstieg von Dopamin im Gehirn einen lustlos, euphorischen Zustand des niederen Verstandes produziert. Verbindungsstelle zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen schaffen (Inhalt Barium – Salzanteile):

Zusammenhang mit dem endokrinen Drüsen – Hormonsystem im Kopf.

Weltweit werden metallische Flüssigkeiten (neben Giftstoffen und Krankheitserregern) als Frequenzleiter zur Verstärkung von HAARP (nur ein Beispiel von vielen) in kreuzförmig angeordneten Streifen versprüht, um die Schwingung besser zu verteilen.

Dazu :www.chemtrails-info.de

Bariumverbindungen werden nach bisherigen Erkenntnissen in den Chemtrails benutzt, um in Verbindung mit Aluminium elektrische Ladungen zu verteilen und zu verstärken. Da zugleich die Bestrahlung durch Radar, starke Satellitensender und hunderte anderer starker Sendeanlagen – wie Handymasten – epidemieartig zunimmt, ergibt diese Kombination von immer mehr Aluminiumteilchen im Organismus einerseits und starken Sendereinstrahlungen andererseits eine permanente Gewebezerstörungsquelle (Gehirn), die zwangsläufig jedes Immunsystem schwächt (Alzheimer bei Ratten bewiesen).


Satanisten mit der uneingeschränkten Lizenz zum Töten

Um die Chemtrails besser verstehen zu können, muss man die Leute, die dahinterstehen, kennen:

  • Gesamtprojekt Frequenz zur Manipulation des Bewusstseins. Anstelle von Liebe konfrontiert man das Bewusstsein mit unbekannten Ausmaßen (Frequenz – Überlagerung)
  • Ímmunsystem des Wirts erschöpfen (auspowern)

Chemtrail – Inhalt: Getrocknete rote Blutkörperchen (Biowaffe neben Schimmelpilzen etc.)

Quelle: Educate yourself und Eingabe 7.1

Unabhängig von den Chemtrails fand man im Treibstoff der Flugzeuge hochgiftiges Blei und Benzol.Inhaltstoffe von Chemtrails (silent war), im Schneewasser gefunden:

Frequenz – Leiter: Metalle wie Silberjodid, Aluminiumlösungen

(Wirkung: Geistesabwesenheit, Verwirrung, Alzheimer, Krebs),

  • Alu – Fluor – Verbindungen (Gleichgültigkeit), Titaniumzusätze, Kobalt
  • Barium (Wirkung: Zentralnervensystem, geistige Unreife), Metallische Salze,
  • Strontium (radioaktiv, verursacht genetische Schäden / Krebs),
  • giftige Schwermetalle wie Wolfram (mit Quecksilberoxid beschichtet)

Giftstoffe:

  • Biotoxine,
  • Bakterienund giftige Schimmelpilze in getrockneten Blutzellen (Giftpilze),
  • Nervengift – Arten,
  • Fluor (Hitler hatte geplant, alle von ihm eroberten Länder zu fluoridieren, weil die Substanz Menschen gefügig und gleichgültig macht, so dass sie sich nicht mehr widersetzen. Heute ist Fluor auch in vielen Psychopharmaka und Beruhigungsmitteln enthalten).

Biologische Waffen:

  • Grippeviren,
  • Fiberfasern aus Kunststoff + rote und weiße Blutkörperchen und nichtidentifizierte Zelltypen,
  • Labor speziell kultivierte Viren oder Bakterien (Design mutierter Viren oder ABC – Waffen), Anthrax,
  • aus dem Labor designte Krankheitserreger,
  • Nanobakterien,
  • Schimmelpilze,
  • Bazillen (löst DNS – Mutationen aus),
  • Polymer (bildet spinnwebenartiges Netz)
  • Serratia marcescens ist ein gefährlicher Krankheitserreger (Lungenentzündung)
  • Streptomyces (Pilz)
  • Enterobacteriaceae (Darmbakterien): beinhalten Escheria coli und Salmonellen
  • Pseudomonas fluorescens (Bakterium für ernste Blutinfektionen)
  • Pseudomonas Aeruginosa (Schaden für Atmungssystem, Immunsystem)
  • Mycoplasma Fermetens incognitus (= tödliche Golfkriegskrankheit)

Quelle : Educate yourself und Eingabe 7.1 

Offiziell beschlossene und veröffentlichte Programme der UNO und WHO erklären als Zielsetzung, die Anzahl der Menschen bis zum Jahre 2050 um einige Milliarden zu verringern. Zitat Ende.

Um die Chemtrails besser verstehen zu können, muss man die Leute, die dahinterstehen, kennen:


Die Endstation der apokalyptischen Zukunft

RFID – das apokalyptische Zeichen, hat viele Namen, die zutreffend sind:

  • Der gläserne Mensch,
  • das trojanische Pferd (Gehirn – und Drüsenmanipulation),
  • das Zeichen, das unter die Haut geht (Implantat im Körper) oder The sword inside (Schwert innen – Harakiri), weil es nicht von aussen verändert, sondern das innere Zentrum trifft, nämlich das Ich oder die Seele.

Das Ziel der NWO mit ihrem König, dem Antichristen (Auftrag: Seelenraub) ist es,weltweit ein straffes Netz an Frequenzmaschinen zu schaffen, das keine Lücke auslässt und letztlich in Gestalt des RFID – Implantats quer durch unseren Körper verläuft, sodass wir eine ferngesteuerte frequenzmanipulierte Roboter-Gesellschaft ohne Identität werden. Programm des Komitees der 300:

  • Punkt 4: Die Etablierung von Gedankenkontroll-Techniken mit dem Ziel, menschliche Roboter zu erschaffen, welche auf externe Impulse und Steuerung reagieren.
  • Punkt 14: Auf die Verbreitung von religiösen Sekten z.B. wie der Moslem- Bruderschaft oder der Sikhs zu drängen und Gedankenkontroll – Experimente ausführen, ähnlich wie es Jim Jones in seinem Lager in Jonestown (Guayana) getan hatte, bevor sich auf Befehl die ca. 900 Anhänger seines Peoples Temple umbrachten bzw. umgebracht wurden (1978).

Quelle : Hierarchie der Verschwörer: Die Geschichte des Komitees der 300, Dr. John Coleman http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/03/04/die-ziele-der-illuminati-2/

Darüber hinaus sollen wir nach Plan durch Medikamente (gestern in den Psychiatrien und heute schon in den Altersheimen (!) zur „Ruhigstellung“ der Problemmenschen zwangspsychiatriert werden. Das ausgesprochene und das unausgesprochene Wort – sprich die Gedanken sind hörbar (= Gedankenkontrolle / Kommunikation von einem zentralen Nervensystem zum anderen). Das entsprechende Gerät dazu ist der Maser – Apparat ( stationiert in der Überwachungszentrale), d.h. es ist durchaus anzunehmen, dass man sich nicht in Gedanken davonschmuggeln kann (wie es noch in der Nazizeit möglich war, indem man sich „ arrangiert „), wenn die NWO mit ihrem König installiert ist, sondern dass man bereits für Gedanken hinter Gitter kommen kann. Dieser Umstand kommt im Film Minority Report sehr deutlich zum Ausdruck, auch wenn das nur Science Fiction ist, so steckt doch ein Körnchen Wahrheit darin oder doch mehr . .

Generell steht nicht die Datenerfassung (z.B. der Kontostand) oder die GPS – Ortung im Vordergrund, sondern die Absicht die Masse an Implantat-trägern zu einer ferngesteuerten Marionettenarmee ohne eigenen (freien) Willen zu machen, die den Lemmingen gleich zu Tode kommen soll oder dem Wahnsinn verfällt .

Dies kommt im Zuge der Abhandlung der Thematik Mind Control aus den vorhergehenden Zeilen sehr klar zum Ausdruck (CIA – Geständnis), sei es durch Induzieren von fiktiv vorgetäuschten Phantomkrankheiten (Kollaps des Immunsystems) oder die Gefühlsmanipulation (= Manipulation von Gehirnwellen, Neurotransmitteraktivitäten und Drüsen, Zirbeldrüse) mittels Frequenzen, die jeden in jede beliebige Gefühlslage versetzen können, inklusive Stimmenhören. Und als ob das nicht genug ist, kann man die Erinnerungen und Erlebnisse von Soldaten im Krieg oder andere schreckliche Ereignisse und gespeicherte Gefühlszustände in das Bewusstsein bzw. in die Wahrnehmung eines RFID – Trägers einspeisen, was nichts mit Halluzinationen zu tun hat (diese entstehen separat, wenn die Mikrowellen im Kopf Stoffwechselprobleme auslösen und Toxine = Giftstoffe die Halos auslösen).

Fernsehen via Satellit

Es ist mit Sicherheit anzunehmen, dass die weltweite Entsorgung unserer sauerverdienten TV – Geräte einen bestimmten Grund hatte, nämlich uns eine vollkommen neue Technik zu präsentieren:

Jedes Gerät mit einer Trägerfrequenz (ähnlich der Grundfrequenz eines Radios, auf die Musik aufmoduliert wird) kann mit einem beliebigem Frequenzband überlagert werden, das nicht hörbar ist, während der Zuseher ebenso nichts vom Innenleben des Flatscreens zu Gesicht bekommt:

  • Mikrophon,
  • Funksender,
  • Frequenzmaschine (Bewusstseinsdefizit durch Hypnose) und ein Brain – Wave – Receiver (Empfangsgerät für Gehirnwellen) zeichnet die Reaktionsmuster auf, sodass jeder Zuseher zu einer Testperson für Mind Control wird (Wirkung von Informationen und Ereignissen des TV – Gerätes messbar und sichtbar).

Die logistische Erfassung der Gehirnaktivitäten geht mit dem Melken des Zuschauerbewusstseins einher (Sammeln der Energie in einer Zentral – Batterie), wobei dieser hypnoseartige Zustand als passiver Ruhezustand wahrgenommen wird.

Die Elektrokonzerne (wie z.B. General Electric) sind dabei Teil dieses NWO – Plans – siehe Landkarte der Macht (internationale Wirtschaftsverbindungen). Es ist möglich, auf die vorhandene Grundfrequenz eines jeden Gerätes beliebig Frequenzbänder (sogenannte Modulationen) zu überlagern, was einem regelrechten Aufstapeln von Stockwerken auf einem Fundament gleicht.

Satans Mind Control – der Schlüssel zur Wahrheit:
http://www.youtube.com/watch?v=JtRwIKAt_s4&feature=player_detailpage

Satans Täuschung durch künstliche Hypnose = TV und Kino:
http://www.youtube.com/watch?v=ARNR1dSXihk&feature=player_detailpage

Bedeutung der Popkultur in der NWO:
http://www.youtube.com/watch?v=7o5IUG_VdKs&feature=player_embedded

Patrick Flanagan: Hören über die Haut – das Neurophon:
http://www.flanagan-neurophone.com

Jesse Ventura visits Dr. Begich: Hören ohne Ohren – der Beweis
http://www.youtube.com/watch?v=2eoUQ3ylLsk&feature=related

Stimmenhören gesunder Menschen:   http://www.stimmenhoeren.de/
http://mindcontrol.twoday.net/


Frequenzterror

Zusammenfassung von Ruth Gill

Quelle: Straßburg 22. – 23. Juni 2009

http://stopptmindcontrol.lima-city.de/

Im Juni 2009 Juni demonstrierten EU – Bürger vor dem Europäischen Rat und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg gegen die Folter mit elektronischen Distanzwaffen, die seit vielen Jahren in aller Heimlichkeit gegen unzählige unschuldige Bürger der EU und Menschen in aller Welt angewendet wird. Diese Verbrechen finden mit dem Wissen der verantwortlichen Politiker statt, werden von den internationalen Militärs, Geheim – und Sicherheitsdiensten organisiert und in ihrem Auftrag von kriminellen Banden und angeworbenen „freien“ Mitarbeitern verübt. Geheimdienste in aller Welt arbeiten mit diesen Methoden, die Stasi hat sie bekanntermaßen angewendet, und die Geheimdienste der NATO – Mitgliedsstaaten verüben diese Verbrechen genauso unter Federführung von CIA und MI 6 gegen unzählige Bürger der EU. Vermutlich handelt es sich um ein Nachfolgeprogramm von GLADIO, der geheimen Terrorarmee der NATO, die bewiesenermaßen für zahlreiche blutige Anschläge verantwortlich ist, die in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts in Europa verübt wurden.

Die Zielpersonen des elektronischen Terrors sind Menschen jeden Alters. Bevorzugte Zielgruppen sind

  • ältere alleinstehende Frauen,
  • kritische Intellektuelle,
  • Menschen mit alternativer Lebensgestaltung,
  • Angehörige von Minderheiten,
  • Kranke,
  • Außenseiter usw.

Es handelt sich um ein abgestuftes Programm, beginnend bei verdeckter Manipulation zur „Psychokorrektur bis hin zur permanenten Elektrofolter brutalster Art mit der Folge unermesslichen Leidens für die Opfer. Die elektronische Bearbeitung wird kombiniert mit gezielter Kontaminierung der Zielpersonen mit Giftstoffen und Krankheitserregern, die

  • grippale Infekte,
  • Magen – Darm -Störungen,
  • Entzündungen des Nervensystems usw.

hervorrufen. Damit werden die Opfer in einem permanenten Zustand künstlich hervorgerufenen Siechtums gehalten, das darauf angelegt ist, die Opfer über kurz oder lang zu Tode zu bringen (Krebs), ohne dass die wahren Ursachen nachweisbar wären. Es handelt sich sowohl um geheime Menschenversuche zur Testung und Weiterentwicklung von B -, C – und E – Waffen des Spektrums der sog. „nichttödlichen“ Waffen, als auch um eine flächendeckende Maßnahme zur politischen Einschüchterung, Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung. Weitere Säulen des Programms sind

  • technische Sabotage,
  • beständiger Psychoterror (Stalking),
  • Kriminalisierung,
  • Psychiatrisierung,
  • Betreuungsverfahren,
  • Verleumdung und üble Nachrede mit dem Ziel, die materielle und soziale Existenz der Opfer zu zerstören, sie zu isolieren, zu demoralisieren und unglaubwürdig zu machen.

Die Wohnungen der Opfer werden in regelrechte Konzentrationslager verwandelt, indem die Zielpersonen dort mittels elektronischer Distanzwaffen aus der Nachbarschaft bestrahlt werden. Dabei finden Frequenz – Modulationen, insbesondere des Ultraschallbereichs, Anwendung, die sich als hochgradig wirksam erwiesen haben, um Körper, Geist und Psyche zu manipulieren und zu schädigen. Es wird mit Intensitäten gearbeitet, die sich kein Mensch vorstellen kann, der das noch nicht am eigenen Leib erlebt hat.

Über 900 Zeugenaussagen von Betroffenen aus aller Welt, die diese Tatbestände bekunden, stehen unter

http://www.freedrive.com/folder/177784

zum Download im Internet .

Beispiel England

Es wurde entdeckt, dass die Sicherheitspolizei Englands wie der MI 5 für diese Forschungen die 450 Hz -Frequenz zur Verhaltenskontrolle benutzt (für den Polizeieinsatz gesetzlich erlaubt). Ein riesiger Katalog von Bewusstseinskontroll- Frequenzen im MHz – Bereich, UKW-Radio -, Fernseh- und Funktelefon -Frequenzen wurden gemessen, die in Großbritannien zur Bewusstseinskontrolle und zur Tötung oder Kampfunfähigmachung von Opfern eingesetzt werden: 147, 153, 197, 199, 447, 453, 456, 466, 853, 883, 884, 887 . . . Mhz. Dazu kommen die entsprechend aufmodulierten ELF – Wellen. Symptome können sein:

  • Depressionen,
  • verwirrte Gedanken,
  • Gedächtnisverlust,
  • Stress,
  • Unfähigkeit etwas zu tun,
  • manisches Verhalten,
  • Schizophrenie,
  • Nervenzusammenbrüche,
  • physische Kollapse,
  • Schädigung von Gehirn und Nerven,
  • Herzanfälle,
  • Krebs . . .
  • usw.

Quelle : www.das-gibts-doch-nicht.info

Frequenzlisten und ihre Wirkung

  • 20 Hz: Gedanken anderer werden als die eigenen wahrgenommen (z.B. als Pädophilie-frequenz)
  • 10, 8: Rebellisches Verhalten, 7 Hz: erhebliche Veränderungen der Gehirnfunktionen
  • zwischen 7, 83 (Schumann Erdfrequenz) und 25 Hz: Entspannung
  • zwischen 25 und 30 Hz: neue Informationen werden aufgenommen, hohe Energiestufe, Fröhlichkeit, Anregung
  • 35 Hz bis zu variierend von 1 bis 40 Hz: Kreativität
  • 12 Hz bis zu 5 – 12 Hz: Kreativität / Lernen
  • 16 Hz bis zu 7 – 32 Hz: Energie

Wellen-Spektrum:

  • ULF:1 – 30 Hz / ELF: 30 – 300 / VLF: 300 Hz – 30 Kilo Hz / LF: 30 kHz – 300 kHz Hochfrequenz: (Radiofrequenz) 10 Kilo Hz – 300 Giga Hz
  • Alpha – Wellen ( 8 – 12 Hz ) treten im entspannten Wachzustand auf, etwa in einer Meditation oder kurz vor dem Einschlafen bzw. unmittelbar nach dem Erwachen
  • Beta – Wellen ( 1 3 – 20 Hz ) herrschen im normalen Wachzustand vor
  • Theta – Wellen ( 4 – 7 Hz ) sind charakteristisch für den Traumschlaf.
  • Delta – Wellen ( 1 – 3 Hz ) sind charakteristisch für traumlosen Tiefschlaf und komatöse Zustände

Auswirkungen der Handy-Masten

Gesundheitliche Beschwerden

die in Zusammenhang mit gepulster Sendetechnik beobachtet, bzw. in wissenschaftlichen Untersuchungen festgestellt wurden:

  • Nervöse Beschwerden:
  • Kopfschmerzen und Schlafstörungen,
  • Müdigkeit,
  • Konzentrationsschwierigkeiten,
  • Erschöpfungszustände und Depressionen,
  • Reizbarkeit.

Verhaltensstörungen bei Kindern wie:

  • Hyperaktivität und Aggressivität,
  • Lernstörungen (ähnlich dem ADS-Syndrom),
  • Schrei-Babies,
  • Wachstums – und Entwicklungsstörungen.
  • Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck
  • Ohrgeräusche (Tinnitus) und Schwindelanfälle (Kreislaufprobleme)
  • Augenreizungen und Sehstörungen

Blutbildveränderungen, vor allem bei Kindern:

Die roten Blutkörperchen reifen nicht mehr voll aus. Deshalb sind sie nur eingeschränkt in der Lage, Sauerstoff zu transportieren = Anämie-ähnliche Symptomen (Blutleere)

Geldrollenbildung, d.h. Verklumpungen der roten Blutkörperchen; die Thrombosegefahr steigt.

Verschlechterung aller bereits bestehenden Erkrankungen ist möglich

  • Krebs, insbesondere Gehirntumore

Forschungsergebnisse zur Wirkung gepulster Strahlung:

  • Schädigungen der Erbsubstanz ( DNS – Brüche)
  • Störung der Zellkommunikation

Beeinflussungen des Zentralen Nervensystems – Öffnung der Blut-Hirnschranke: Gift – und Fremdstoffe sowie Krankheitserreger können dadurch leichter aus dem Blutkreislauf in das Gehirn eindringen.

  • EEG – Veränderungen, auch im Schlaf
  • Reduzierung des Lernvermögens
  • Verminderung der Gedächtnisleistung
  • Schwächung des Immunsystems
  • Beeinträchtigungen des Hormonsystems, Reduzierung des Steuerhormons Melatonin
  • Erhöhtes Risiko für Krebserkrankungen
  • Neigung zu Unfruchtbarkeit, Missbildungen und irregulären Schwangerschaftsverläufen
  • Herz – Kreislauf – Störungen
  • Veränderung der Reaktionszeit, Verlangsamung der Gehirnfähigkeiten

Signifikante Verschlechterung der Beantwortung und Geschwindigkeit der Aufmerksamkeitsänderung (wichtig im Straßenverkehr)

  • Die gepulste Strahlung von DECT-Telefonen und WLAN – Geräten (kabellos) durchdringt dicke Betonwände – und selbstverständlich dünne Schädelknochen!

Quelle: Dänels kleine Randnotizen 

Mikrowellen – Effekte:

Schmerzen im Kopf und in den Augen, Erbrechen, Müdigkeit, allgemeine Schwäche, Schwindel, Reizbarkeit, Angst, Depression, schlechter Schlaf, Spannung, Hemmung intellektueller Funktionen, Gehirnstoffwechselstörungen, vermindertes Erinnerungsvermögen sowie Krebs.

1997 bewiesen australische Wissenschaftler, dass die kleinsten Mengen an Mikrowellen, die von den sichersten Funktelefonen ausgestrahlt werden, in Mäusen Krebs auslösen.

Prof. Franz Adlkofer hatte mit der weltweit bekannt gewordenen REFLEX – Studie (2000 – 2004, von der Europäischen Union finanziert) bewiesen, dass bereits der GSM – Mobilfunk Schäden an unserer Erbsubstanz (DNA) hervorrufen und damit das Krebsrisiko deutlich erhöhen kann. 2007 warnte der deutsche Mediziner und Hochschullehrer eindringlich vor den Gefahren des neuen UMTS – Standards, dessen Einführung er als „unkontrollierten und ungeplanten Feldversuch an den Menschen“ kritisierte. Franz Adlkofer: „DNA – Strangbrüche treten bereits bei einem Vierzigstel des Grenzwertes auf. UMTS – Signale sind damit fast zehnmal genschädigender als GSM -Signale.“

Zerstörte Gehirne

Aus dem Bürgwerwelle Schweiz

„Prof. Leif Salford, Neurochirurg der schwedischen Universität Lund: “Unsere Forschungen zeigen, dass die Strahlung von mobilen Telefonen die Blut-Hirn-Schranke öffnet und es so vielen Giften leichter macht, in das Gehirn zu gelangen. Sezierte Rattenhirne weisen als Folge der Mobilfunkstrahlung gut sichtbare Spuren auf. Die Hirne sind übersät mit dunklen Flecken und deutlich geschädigt. Es tritt Flüssigkeit aus, verursacht eben durch diese elektromagnetische Strahlung. Medikamente und andere Schadstoffe, die sonst nicht durch diese Schranke kommen, finden jetzt den ungehinderten, direkten Weg ins Gehirn mit uneinschätzbaren Folgen.”

Prof. Salford (2003): „Mit dieser Studie legen wir zum ersten Mal Beweise vor, dass athermische Mikrowellen-Exposition Neuronenschäden verursacht.
Eine Studie von 2008 bestätigte dieses Ergebnis. Für Jugendliche, insbesondere Kinder, ist es noch gefährlicher als für Erwachsene, diesen Strahlungen ausgesetzt zu sein, weil ihr Zentralnervensystem noch nicht voll entwickelt ist. Handy Hersteller und Netzbetreiber stellen jedoch bis jetzt beharrlich die schädliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung in Frage.

Haben wirtschaftliche Interessen Vorrang vor der
Gesundheit ?“ Antwort: Ja!

 

Advertisements