Gedanken – und Bewusstseinskontrolle


Nichts ist wie es scheint.

Wer die Gefahr nicht kennt, kann sie auch nicht erkennen.

“ Der Mensch hat nicht das Recht, seinen eigenen Geistesverstand zu entwickeln. Diese Art der liberalen Ausrichtung hat eine zu große Anziehungskraft. Wir müssen das Gehirn elektrisch steuern. Eines Tages werden Armeen und Generäle durch elektrische Stimulation des Gehirns gesteuert werden. ‚ (erinnert an das Armageddon der Apokalypse)
Geist – Manipulator der US – Regierung , Dr. Jose Delgado , Kongresstonband , Nr. 262e , Vol. 118 , 1974

Mind Control Begriffserklärung

Was verbirgt sich hinter diesem Begriff? In den nachfolgenden Zeilen wird offensichtlich, dass dieser Begriff mehr bedeutet und viel weitreichender ist, als die bloße Übersetzung des Wortes, nämlich Gedankenkontrolle oder Bewusstseinskontrolle. Wir haben es mit einem enormen Spektrum vielschichtiger Natur zu tun, das alle Bereiche der menschlichen Gesellschaft umfasst.

Gedanken ( Ursache der Handlungen ) beziehen sich auf die Einzelsegmente des Gesamtkomplexes Bewusstsein, während Bewusstsein der ganzheitliche Begriff aller Mosaiksteinchen ist und als Gesamtmasse in eine Richtung steuert (Orientierung z.B. von Politik, Religion, Konsumverhalten oder Sexualität).

Hinzu kommt jedoch der ungeahnte Aspekt des Unbewusstseins (ist nicht das Unterbewusste, sondern z.B. das Verhalten), für den es keinerlei Wahrnehmung gibt, aber als entscheidender Faktor massiv daran beteiligt ist.

Wir haben also eine offensichtliche Mind Control ( z.B. verbale Propaganda oder Medienmanipulation am Nabel der Zeit ) , die wahrnehmbar wäre bzw. von unserer Wahrnehmung abhängig ist und die die entsprechende Wirkung zeigt , aber auch darüber hinaus eine versteckte Form der Bewusstseinskontrolle , die unhörbar durch die technische Manipulation mittels Frequenzen ermöglicht werden kann . Oberflächlich gesehen sind es nur technische Werke von Menschenhand: Satelliten, Radio, TV, RFID (scheinbar ein modernes Zahlungsmittel), HAARP, Handymasten.

Um das Problem in einem Gleichnis zu veranschaulichen : Es ist schwer Eisen zu verbiegen , leichter ist es , eine Gummimasse zu verdrehen – wie leicht ist es dann , wenn es sich um den immateriellen Geist eines Menschen handelt , auch wenn dieser im Charakter als noch so gefestigt erscheint . . .

Die Effizienz von „Mind-Control“ lässt sich am besten am Beispiel von Gerüchen veranschaulichen, die das Bewusstsein schlagartig ändern können, allerdings kann man Frequenzen nicht riechen, daher führt man das Befinden auf sich selbst zurück.

Mind Control ist vom religiösen Standpunkt aus der geistige Kampf zwischen Gut und Böse.

Global gesehen ein internationaler Frequenzterror. Für die Geheimdienste ist es der Auftrag, die Menschheit willenlos zu machen, vom einzelnen Bürger aus gesehen schlichtweg unbekannt.

Grundsätzlich unterscheiden wir 3 Angriffspunkte am Menschen:

Faktor 1 : das Bewusstsein, bestehend aus kognitivem Denken (Erkennen) und Wahrnehmung , Intelligenz und die Schaltkreise des Gehirns mit dem angekoppelten Gedächtnis (das EEG – Elektroenzephalogramm verdeutlicht die Aktivitäten des Gehirns)

Faktor 2: Unbewusstsein, gemeint ist das Verhalten und das Nichtwissen (unkontrollierbar)

Faktor 3 : Biologie, d.h. die Körperfunktionen und die Gehirnregionen (z.B. die Zirbeldrüse) mit den Neurotransmitter- und Hormonaktivitäten, Giftmedizin und Nahrungsmittel (Zucker, Aspartam, Natriumglutamat, Farbstoffe, Pestizide usw.)

Weiter haben wir 3 Methoden der Manipulation:

verbal: z.B. hörbare Propaganda oder sublime (unterschwellige)  Suggestionsformeln (Botschaften)

körperliche Eingriffe: Drogen, Medikamente, Substanzen, Folter, Elektroschocks.

Technisch: frequenzmodulierte Radiofrequenz – Signale = das Frequenzspektrum, um künstliche Gefühlszustände zu kreieren (Hypnose, Trance, Angst, Wut, Depression, usw.) = nicht wahrnehmbar.

Bei Wikipedia findet sich folgende Beschreibung:

Mind Control –auch als Gehirnwäsche, Zwangsmaßnahme, Überzeugung, Geistesmissbrauch, MENTICIDE bekannt. Gedankenkontrolle oder Denkreform  bezeichnet einen Prozess, in dem eine Gruppe oder eine Einzelperson – mit unethisch manipulativen Methoden – systematisch dazu verwendet wird, andere zu überzeugen, den Wünschen des Manipulators entsprechend und oft zum Nachteil der Person, was mit jeder Taktik angewendet werden kann, psychisch oder auf andere Weise und ist als Unterminierung eines Individuums zu sehen  (Denken, Verhalten, Emotionen oder Entscheidungsfindung). Im Buch  „Propaganda: Die Entstehung der Männereinstellung “ von Jacques Ellul steht, dass es die Hauptziele dieser psychologischen Methoden sind, Gewohnheitsmuster, Raum-, Zeitgefühl und das Milieu eines Mannes usw. zu zerstören.

Der Begriff Bewusstseinskontrolle wird unterschiedlich verwendet: Einerseits kann damit die gezielte Auseinandersetzung mit dem eigenen Bewusstsein bezeichnet werden (Meditationstechniken oder Biofeedback). Dabei wird in aller Regel eine sogenannte Bewusstseinserweiterung angestrebt. Andererseits kann unter Bewusstseinskontrolle auch die systematische und nachhaltige Manipulation von Individuen oder Gruppen mit dem Ziel, ihre Wahrnehmungen, Überzeugungen und ihre Persönlichkeit zu verändern, verstanden werden. Zu einer möglichen Bewusstseinskontrolle soll eine Schwächung des Betroffenen durch gezielte psychische Einflussnahme gehören. Im Gegensatz zur Gehirnwäsche wird dabei keine direkte Gewalt angewandt, sondern es findet eine andauernde versteckte Einflussnahme statt.

Methoden um das Bewusstsein zu schwächen:

Drogen, Hypnose, Erhöhung des allgemeinen Stressniveaus, Reizentzug = sensorische Deprivation, durch Meditation systematisch verursachte Angststörungen, Veränderungen in Schlaf und Ernährung, technologische Verfahren

Psychologische Taktiken

  • Zuneigung: Menschen neigen dazu, auf Leute zu hören, die sie mögen;
  • Knappheit: ein begehrtes Gut wird als knapp dargestellt, um es begehrter zu machen;
  • Konsistenz zwischen Verhalten und Denken: der Mensch soll sein Verhalten rechtfertigen;
  • Wenn der Mensch etwas bekommt, versucht er etwas Entsprechendes zurückzugeben;

Außenorientierung: Menschen in einer Gruppe neigen dazu, sich nach dem zu richten, was eine Mehrheit anderer Leute für korrekt hält, ein erlerntes Pflichtgefühl oder sogar Hörigkeit gegenüber Autoritätsfiguren.

Stufen der Beeinflussung

Erziehung: Wissensvermittlung, Konsens, begrenzte Zeit, fördert eigenes Denken, toleriert andere Sichtweisen, keine Täuschung.

Werbung: Wissensvermittlung mit dem Ziel zu verkaufen, legale Überredung, kann aufgenommen oder ignoriert werden, milde bis starke Überredung, keine Täuschung aber einseitige Wissensvermittlung (positive Seiten des Produkts,  Konkurrenz negativ dargestellt), durch Werbepsychologie (z.B. durch die Signalfarbe Rot oder sinnliche Elemente) die Aufmerksamkeit auf sich lenken und das Kaufverhalten ändern, es beginnt also bereits im Supermarkt . . . .

Propaganda: (meist politische oder religiöse) offensichtliche Beeinflussung der Masse von einer autoritären Warte her, emotional, will Opposition verringern, kann täuschen (einseitige Darstellung, oft Übertreibungen), Hetze und Meinungsvorgabe, Schaffen künstlicher Feindbilder.

Indoktrination (z.B. Erziehung) will gezielt mittels Täuschung bestimmte Wertvorstellungen einprägen, wird oft in einem hierarchischen System vermittelt und gebraucht Disziplinarmaßnahmen (Gebot des Gehorsams)

Bewusstseinskontrolle (Gedankenreform): Techniken, um Menschen zeitlich unbegrenzt, ohne ihr Wissen und Einverständnis, zu verändern (sie sollen in der Gruppe bleiben), die Ziele der Gruppe werden Außenstehenden nicht – oder nur modifiziert mitgeteilt , Lernvorgänge sind dem zu Instruierenden (Schülerrolle) nicht vollständig bewusst (Täuschung) , es werden keine anderen Sichtweisen akzeptiert. Quelle : Wikipedia.

Mind Control ist die Manipulation, die Beherrschung und darauf die Steuerung des menschlichen Geistes.

Dazu ein allegorisches Gleichnis: Das gewöhnliche Leben, das unbeeinflusst stattfindet, ist ein Labyrinth an Wegen, wie z.B. ein Mensch fernab unserer Zivilisation in Afrika, wo aber keine Möglichkeiten vorhanden sind. Kommen nun aber die Facetten von Mind Control dazu, dann bleibt das Labyrinth des Lebens nicht statisch unverändert, sondern dessen Mauern und Gänge sind einem ständigen Wandel des Erscheinungsbildes unterworfen, indem sich beliebig Türen öffnen oder Mauern verschieben, die uns regelrecht umleiten, wir aber kommen – jeder Chance beraubt – niemals an. Je mehr Möglichkeiten uns in der modernen Zivilisation geboten werden, umso öfter kann eine Manipulation stattfinden oder umso mehr Fehler können wir machen – ohne es zu merken.

Doch das Wort Mind Control hat nicht erst in unserer Zeit Bedeutung erlangt, sondern ist so alt wie man Menschen beherrscht. Für Herrscher waren gewisse Fragen im Sinne der Herrscher – Volk – Beziehung immer wichtig: Wie gewinne ich das Vertrauen, wie behalte ich die Autorität und wie halte ich das Volk bei Laune oder in Schach (wirf dem Hund einen Knochen zu und er wird dir dankbar sein)?  Heute würde man von der Konditionierung der Gesellschaft sprechen. Der Traum der russischen Kommunisten von einer disziplinierten „Ideal – Gesellschaft“, wurde von George Orwell aufgegriffen und literarisch umgesetzt. Unter Stalin kommt sehr deutlich die Angst als Kontrollmittel zum Vorschein. Dieser war ein Angstmensch, der jeden umbringen ließ, vor dem er Angst hatte und sich in dessen Folge bedroht fühlte. Nebenbei sei erwähnt, dass viele der Häftlinge in Sibirien an Stalin Briefe schickten, worin die Bitte enthalten war, das Missverständnis, den Irrtum aufzuklären, da die meisten treue Anhänger waren, aber nicht wussten, dass Stalin selbst die Todeslisten unterschrieb. Blindes Vertrauen ist also auch ein psychologischer Faktor . . . .

Vor der Französischen Revolution wurde ein Monarchie feindliches Bewusstsein geschaffen, um im Anschluss daran die Demokratie (das erste grosse Mind Control-Experiment als Ausgangsbasis für weitere Täuschungen) zu erschaffen, die aber ebenfalls nur aus Thronfolgen besteht, indem die Wahlkandidaten schon vorher ausgesucht und festgelegt werden (niemals vom Volk). Bei den amerikanischen Präsidenten gibt es sogar teilweise Verwandtschaftsverhältnisse, die sehr weit zurückreichen – nichts bleibt dem Zufall überlassen. Die Französische Revolution war (wie auch alle anderen Revolutionen und Kriege bis heute) Produkt eines Mind Control – Mechanismus im Sinne eines Mind Control – Resultates, so öffnete sich ein neuer Raum . . .

Es gibt viele Begriffe, die man beliebig mit MC in Verbindung bringen kann:

  • Ablenkung,
  • Täuschung,
  • Gängelung,
  • Beeinflussung,
  • Manipulation (verbal oder technisch),
  • Tavistock – Institut (z.B. Auftrag Propaganda),
  • Angst als Kontrollmittel ( z.B.: Atombombe, Klimawandel),
  • Vorgabe von Ideologien oder Meinungen,
  • Lüge,
  • Bluff,
  • Frequenzmaschine,
  • Massenprogrammierung,
  • Organenergie,
  • Gehirnmanipulation (nur ein Beispiel: Gedächtnis löschen oder Eingabe falscher Erinnerungen),
  • Desinformation (Vorenthalten wichtiger Infos, um einen Vorteil daraus zu ziehen),
  • bewusstes Verbreiten falscher Informationen (Atomenergie ist umweltfreundlich,
  • Rassismus,
  • Naturheilmittel sind nicht effektiv,
  • Gott verweigert Freiheiten und will Zwangsstaat,
  • Demoralisierung (als taktisches Mittel, um den Gegner auf den Punkt zu bringen),
  • Schaffung von schlechtem Gewissen (Schuldgefühl für nicht begangene Taten und Unterstellung von Denkfehlern – die Zielperson identifiziert sich damit) als Voraussetzung die Oberhand zu behalten,
  • Gehirnwäsche,
  • Deprogrammierung,
  • Hypnose,
  • „Trance – Formation“ der Gesellschaft,
  • psychische Gewalt (mittels Angst, Druck, Drohung, Erpressung)

Erzeugung von Denkmustern (bis hin zu Zwangsverhalten, ein Beispiel unter vielen:

  • Du musst ein neues Auto kaufen, denn mit dem alten bist du nicht gern gesehen), bewusst geschaffene Zustände (politisch oder gesellschaftlich,
  • z.B. : Alkohol als fixer Kulturbestandteil oder Schweinefleisch als Teil des Freimaurerplans, weil es entmenschlicht,
  • Kaffee – mit über 600 Giftstoffen – als Notwendigkeit),
  • inszenierte Bewegungen (Vorgabe von Modeströmungen,
  • Drogenwelle namens: Sex, Drugs und Rock‘n Roll, Frauenbewegung, Homobewegung, Rock – und Popmusik als Transportmittel für negative Botschaften),
  • der Mensch als Herdentier (nicht als Individuum mit freiem Willen = die sogenannte „Masse“), Konditionierung der Masse (Umlenken in einen gewünschten Zustand über das Anlernen von Verhaltensmustern),
  • Gleichschaltung der Massen (= Prinzip des Kommunismus: Wir sind alle gleich)
  • Benutzung fremder oder lokaler Kulturen als Transportmittel oder Tarnung, so dass das Gehäuse zur Zielscheibe wird, nicht aber der Inhalt (die Nazis benutzten das Germanentum, die Freimaurer nisten sich in der Kirche ein, die Illuminaten – in Wahrheit babylonischer Abstammung – benutzen die ägyptische Kultur und erzeugen damit den Eindruck, dass Ra als Sonnengott für die Finsternis arbeitet,
  • die New – Age – Esoterikszene eignet sich den Buddhismus und den Hinduismus an, die Zeugen Jehovas verwenden die Bibel als Steckenpferd,
  • die Templer verwenden das Kreuz, das Judentum / Israel als Gehäuse für die satanische Rothschild – Hochfinanz, MK Ultra als Teil der Popkultur, Musikkultur als Träger antichristlicher Haltung).

Doch das Drama beginnt nicht erst ab dem Thema Gehirnwäsche, sondern schon vorher (Lebensstationen Erziehung, Schule, Werbung oder die harmlose Unterhaltungsbranche). Der Plan besteht darin, uns zu einer willenlosen Gesellschaft zu machen.

Das Thema Mind Control steht heute in direkter Beziehung zur Etablierung der NWO


Beiträge dazu:

Advertisements